Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Microsoft Advertising Richtlinien helfen Werbekunden dabei zu erfahren, was eine hervorragende Anzeige ausmacht und was darin erlaubt bzw. nicht erlaubt ist. Auf Grundlage dieser Anforderungen überprüfen wir Anzeigen und Keywords, um Ihnen und Ihren Kunden in unserem Werbenetzwerk großartige Anzeigeerfahrungen zu gewährleisten. Sie sind verpflichtet, alle Microsoft Advertising Richtlinien einzuhalten. Die nachfolgenden Richtlinien helfen Ihnen dabei, dass Ihre Anzeigen schnell genehmigt und mögliche Probleme vermieden werden, die zu Verzögerungen führen können. Wir behalten uns das Recht vor, Anzeigen nach eigenem Ermessen jederzeit abzulehnen oder zu entfernen. Bitte beachten Sie die folgenden Richtlinien, damit Ihre Anzeigen schnell genehmigt werden können. So vermeiden Sie unerwünschte Konsequenzen und Verzögerungen. Wir behalten uns das Recht vor, jede Anzeige jederzeit nach eigenem Ermessen abzulehnen oder zu entfernen. Microsoft kann Ihr Konto bzw. Ihre Konten schließen oder Ihnen die Nutzung von Microsoft Advertising dauerhaft untersagen, wenn wir Grund zur Annahme haben, dass Sie vorsätzlich oder wiederholt gegen unsere Bedingungen oder Richtlinien verstoßen haben. Es ist nicht möglich, sich bei einem geschlossenen Konto anzumelden oder auf die Informationen und Daten eines solchen Kontos zuzugreifen. Wenn Sie den Verstoß beseitigen, können wir Ihr Konto nach eigenem Ermessen reaktivieren. Weitere Informationen zur Platzierung und Positionierung Ihrer Anzeigen finden Sie in unseren Seiten „Erste Schritte“ hier und hier. Im Verfahren zur Handhabung von Ausnahmen erfahren Sie, wie Sie eine Überprüfung abgelehnter Anzeigen beantragen können. Weitere Informationen zur Bearbeitung von Kundenbeschwerden finden Sie hier (auf Englisch).


EINHALTUNG VON HANDELSGESETZEN

Sie und wir wissen und akzeptieren, dass die Dienste und die zugehörige Technologie („Gegenstände“) Exportgesetzen der USA und anderer Länder unterliegen können. Sie und wir werden alle Gesetze und Vorschriften in Bezug auf den Import oder Export der Gegenstände einhalten, insbesondere Handelsgesetze wie die US-amerikanischen Regelwerke „Export Administration Regulations“ (Ausführungsverordnungen) und „International Traffic in Arms Regulations“ (Regelungen des internationalen Waffenhandels) sowie Sanktionsvorschriften des US-amerikanischen Office of Foreign Assets Control (OFAC, Amt zur Kontrolle von Auslandsvermögen) („Handelsgesetze“). 

Sie werden keinerlei Handlungen unternehmen, die dazu führen, dass Microsoft gegen US-amerikanische oder andere maßgebliche Handelsgesetze verstößt. Sollte Ihnen ein potenzieller Verstoß gegen Handelsgesetze im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung oder eine potenzielle Verletzung der Bestimmungen in diesem Teilabschnitt bekannt werden, werden Sie Microsoft so bald wie möglich darüber in Kenntnis setzen, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen, nachdem Sie diese Kenntnis erlangt haben. Microsoft kann Ihre Teilnahme an Microsoft Advertising befristet oder dauerhaft beenden, wenn Microsoft die begründete Annahme hat, dass Microsoft andernfalls gegen US-amerikanische oder andere maßgebliche Handelsgesetze verstoßen würde, einschließlich der oben genannten Handelsgesetze, oder dem Risiko ausgesetzt wäre, im Rahmen dieser Gesetze mit Wirtschaftssanktionen belegt zu werden.
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.microsoft.com/exporting (auf Englisch).