Advertising

Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Microsoft Advertising-Richtlinien

Richtlinien für Anzeigenerweiterungen

14. Februar 2022

 SUCHE  SUCHE

Anzeigenerweiterungen sind Erweiterungen für herkömmliche Textanzeigen, mit denen Sie die Interaktion mit Ihren Kunden und die Kampagnenleistung verbessern können. Microsoft Advertising-Richtlinien gelten für alle Anzeigenerweiterungen, zusammen mit einigen zusätzlichen Anforderungen, die unten aufgeführt sind. Beachten Sie, dass die meisten dieser Anforderungen für alle Anzeigenerweiterungen gelten, z. B. die Genauigkeit und Wahrheitsmäßigkeit der von Ihnen bereitgestellten Informationen.

App-Erweiterungen

Mit App-Erweiterungen können Sie Ihre Apps direkt über Ihren Anzeigentext bewerben, indem Sie Assets wie Text, Logos, Bilder und URLs nutzen, die Ihrer App-ID im App Store zugeordnet sind.

  • Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendete App-Beschreibung genau ist und den Microsoft Advertising-Richtlinien entspricht. Dazu gehört das Thumbnail- oder App-Vorschausymbol, das in Ihrem Anzeigentext verwendet wird.
    • Die im Anzeigentext beschriebene App muss diejenige sein, die tatsächlich im Store verfügbar ist. Sie dürfen beispielsweise keine App im Anzeigentext beschreiben und auf eine andere im Store verlinken.
    • Seien Sie genau, wenn Sie Angaben zur Identität des Entwicklers oder Herstellers machen.
    • Sie dürfen nur für eine App werben, die Ihnen entweder gehört oder zu deren Verbreitung Sie berechtigt sind.
  • Die von Ihnen beworbene App muss für die beabsichtigte Zielgruppe Ihrer Werbung geeignet sein, einschließlich ihres Zusammenhangs mit Alterseinstufungen. Wenn in Ihrem Anzeigentext beispielsweise für Reisen geworben wird, dürfen Sie nicht auf eine lockere Dating-App zum Download verlinken.
  • Ein Klick auf eine App-Erweiterung kann Benutzer zum App Store führen, aber möglicherweise nicht direkt einen Download generieren.
  • Malware, Spyware und andere bösartige Software sind strengstens verboten.

Wir verpflichten uns zu den höchsten Qualitäts- und Relevanzstandards und investieren aktiv, um die Absichten unserer Nutzer mit den relevantesten Werbeinhalten zu erfüllen. Wir verwenden mehrere Datenpunkte, um die beste Leistung Ihrer Werbung zu gewährleisten. Im Zusammenhang mit der Schaltung Ihrer Werbung mit einer App-Erweiterung nutzen wir Assets wie Text, Logos, Bilder und URLs, die Ihrer App-ID im App Store zugeordnet sind.

Sitelink-Erweiterungen

Sitelink-Erweiterungen sind zusätzliche Links in Ihren Anzeigen, die Nutzer zu bestimmten Seiten Ihrer Website führen. Dies sind Richtlinien, die Ihnen helfen, sie gut umzusetzen.

  • Es sollte einigermaßen klar sein, welcher Teil Ihrer Website von jeder Sitelink-Erweiterung beworben wird. Linktext wie „Kontakte“ darf beispielsweise nicht auf den Abschnitt „Neu eingetroffen“ Ihrer Website verweisen.
  • Jede Sitelink-Erweiterung muss einen eindeutigen Namen aufweisen. Mit anderen Worten, Sie dürfen nicht mehrere Sitelink-Erweiterungen mit demselben Linktext im selben Anzeigentext haben.
  • Ein Klick auf eine Sitelink-Erweiterung löst möglicherweise keinen automatischen Download aus.
  • Sie können pro Anzeigengruppe bis zu 20 Sitelink-Erweiterungen eingeben. Es können Zeichenbeschränkungen gelten (z. B. 35 Zeichen für Linktext und maximal 1024 Zeichen für die Ziel-URL in den USA).
  • Sitelinks, die Nutzer zu einer anderen Website führen, müssen den Namen der Website im Linktext enthalten. Wenn der Link z. B. zum Kauf auf die Website www.contoso.com führt, muss der Linktext „Contoso“ enthalten, z. B. „Bei Contoso kaufen“.

Standorterweiterungen

Standorterweiterungen bereichern Ihre Anzeigen mit einer Geschäftsadresse und einer Telefonnummer, damit Kunden Sie leichter kontaktieren können.

  • Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine gültige Adresse für Ihre Standorterweiterung eingeben.
  • Die von Ihnen ausgewählte Adresse muss die tatsächliche Adresse Ihres/Ihrer Unternehmensstandorte sein. Bei Muttergesellschaften ist dies die Adresse Ihrer verbundenen Unternehmen.
  • Den Nutzern sollte hinreichend klar sein, welches Unternehmen sich unter dieser Adresse befindet. Stellen Sie sicher, dass der Name des Unternehmens an diesem Standort richtig angezeigt wird.
  • Wenn Sie zusätzlichen Werbetext einfügen, stellen Sie sicher, dass dieser nicht nur genau ist, sondern auch für den beworbenen Standort relevant ist. Mit anderen Worten, verwenden Sie keine Angebote, die nur für Ihren Standort in New York, NY, gelten, während Sie für Ihren Standort in Seattle, WA, werben.
  • Befolgen Sie bei Bildern die Microsoft Advertising-Richtlinien für Bilder, Audio und Video.
  • Wenn Sie mehrere Standorte haben, ist die angezeigte Adresse im Allgemeinen die dem Standort des Benutzers am nächsten liegende. Der Radius für die Standortanzeige beträgt bis zu 80 Kilometer. Wenn Sie keinen Unternehmensstandort im Umkreis von 80 Kilometern um den Nutzer eingegeben haben, wird kein Standort in Ihrer Anzeige angezeigt.
  • Standorterweiterungen sind für Kunden, die am Microsoft Advertising Adult-Werbeprogramm teilnehmen, nicht verfügbar.

Telefonnummern und Anzeigenanruferweiterungen

  • Gültige Telefonnummer: Die Telefonnummer muss das richtige Format für den Markt aufweisen, in dem die Anzeige geschaltet wird, einschließlich einer gültigen Vorwahl. Das korrekte Format für die Vereinigten Staaten ist beispielsweise: (425) 555-0177. Internationale Anrufe sind nicht erlaubt.
  • Die Telefonnummer muss ausschließlich aus Ziffern bestehen.
  • Unzulässige Zeichen in der Telefonnummer: Die Telefonnummer darf keine Buchstaben oder Sonderzeichen enthalten, mit Ausnahme von Klammern und einem Bindestrich.
  • Gebühren: Telefongebühren, die über die Standardgebühren hinausgehen, müssen vor dem Anruf deutlich identifiziert werden, einschließlich des Haftungsausschlusses im Anzeigentext. Manchmal behalten wir uns das Recht vor, bestimmte gebührenpflichtige Telefonnummern zu sperren (z. B. „900“-Nummern in den USA).
  • Anrufaufzeichnung: Neben der Einhaltung aller geltenden gesetzlichen Bestimmungen ist vor Beginn der Aufzeichnung eine eindeutige Mitteilung darüber erforderlich, dass eine telefonische Kommunikation aufgezeichnet wird.


USA, Kanada, Vereinigtes Königreich, Hongkong, Taiwan

Die Verwendung einer Telefonnummer in Teilen Ihres Anzeigentextes ist nicht gestattet. Sie können Anruferweiterungen nur verwenden, um Ihrem Anzeigentext eine Telefonnummer hinzuzufügen. Mit Standorterweiterungen können Sie auch eine Telefonnummer verwenden.

Bilderweiterungen

Bilderweiterungen sind Fotos, die in Ihrer Anzeige platziert werden und sie von anderen Anzeigen abheben können, um Klicks zu erhöhen und Aufmerksamkeit zu erregen. Bilderweiterungen werden auf den Suchergebnisseiten von PCs und Tablets in Microsoft Bing angezeigt. Bilderweiterungen sind für nicht jugendfreie Marketplace-Werbetreibende nicht verfügbar. Bitte lesen Sie auch die Microsoft Advertising Image-, Audio- und Videorichtlinien.

Rezensionserweiterungen

Mit Rezensionserweiterungen können Sie Rezensionen von vertrauenswürdigen Drittanbietern direkt in Ihrem Anzeigentext mit Ihrer Zielgruppe teilen.

WAHRHEITSMÄSSIGKEIT UND GENAUIGKEIT

  • Rezensionen sollten genau sein. Sie dürfen Bewertungen nicht bearbeiten oder manipulieren, um Ihre Produkte oder Dienstleistungen in einem anderen Licht erscheinen zu lassen, als in der ursprünglichen Rezension dargestellt.
  • Die Paraphrasierung sollte den Inhalt der ursprünglichen Rezension, einschließlich ihres Tons, genau wiedergeben.
  • Die in Ihrem Anzeigentext angezeigte Rezension muss auf der Startseite der Rezensionserweiterung vorhanden sein.
  • Rezensionen in Ihrem Anzeigentext dürfen nicht älter als ein Jahr oder anderweitig veraltet, nicht aktuell oder nicht mehr auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen anwendbar sein.
  • Rezensionen sollten zusätzlichen Inhalt für Ihren Anzeigentext in Bezug auf Ihre beworbenen Produkte oder Dienstleistungen bieten und nicht als bloße zusätzliche Textzeile verwendet werden oder den aktuellen Inhalt in Ihrer Anzeige duplizieren.

REZENSIONSQUELLE

  • Rezensionen dürfen nur aus zuverlässigen, gut etablierten und vertrauenswürdigen Quellen stammen.
  • Die Quelle muss mit der Quell-URL übereinstimmen. Sie dürfen die Herkunft der Rezension nicht falsch darstellen (z. B. Quellenbeschreibung „A-Review“ mit Quell-URL „www.B-review.com“).
  • Sie dürfen nur auf die ursprüngliche Quelle der Bewertung verlinken und nicht auf andere sekundäre Quellen, Aggregatoren usw.
  • Sie dürfen keine Rezension verwenden, die von Ihren Mitarbeitern, verbundenen Unternehmen oder Partnern erstellt oder anderweitig von Ihnen in Auftrag gegeben oder mit Ihrer Beteiligung an der Entwicklung des Inhalts erstellt wurde. Dazu gehören bezahlte Empfehlungen und Erfahrungsberichte.
  • Individuelle Kundenbewertungen, Empfehlungen und Erfahrungsberichte sind nicht zulässig.
  • Als Werbetreibender sind Sie dafür verantwortlich, die ordnungsgemäße Zustimmung zur Verwendung einer bestimmten Quelle in Ihrem Anzeigentext einzuholen.

Erweiterungen mit Zusatzinformationen

Mithilfe von Erweiterungen mit Zusatzinformationen können Sie direkt in Ihrem Anzeigentext unverwechselbare Verkaufsargumente hinzufügen.

  • Eine Erweiterung mit Zusatzinformationen kann nicht nur als eine weitere Textzeile verwendet werden. Erweiterungen mit Zusatzinformationen können nur verwendet werden, um bestimmte Verkaufsargumente oder Angebote hervorzuheben.
  • Sie dürfen nicht unnötig auf die Erweiterung mit Zusatzinformationen aufmerksam machen, indem Sie beispielsweise nicht benötigte Symbole und Zeichen wie Emoticons oder übermäßige Satzzeichen verwenden. Weitere Informationen finden Sie in den Richtlinien für Anzeigeninhalt und -stil.
  • Jede Erweiterung mit Zusatzinformationen muss eindeutig sein. Sie dürfen beispielsweise nicht mehrere Erweiterungen mit Zusatzinformationen mit demselben Text im selben Anzeigentext haben.
  • Achten Sie bei der Verwendung von Marken in Erweiterungen mit Zusatzinformationen darauf, dass Sie nicht die geistigen Eigentumsrechte anderer verletzen. Die Verwendung von Marken in Erweiterungen mit Zusatzinformationen muss weiterhin den Richtlinien zum geistigen Eigentum entsprechen.

Strukturierte Snippet-Erweiterungen

Mit strukturierten Snippet-Erweiterungen können Sie mehr Kontext zu bestimmten Aspekten Ihrer Produkte oder Dienstleistungen bereitstellen.

  • Produkte oder Dienstleistungen, die in einer strukturierten Snippet-Erweiterung enthalten sind, müssen vom Werbetreibenden tatsächlich angeboten werden.
  • Vermeiden Sie es, die geistigen Eigentumsrechte anderer zu verletzen. Alle strukturierten Snippet-Erweiterungen müssen den Richtlinien zum geistigen Eigentum entsprechen.
  • Snippet-Beschreibungen dürfen maximal 25 Zeichen lang sein.
  • Snippet-Text muss sich direkt auf die Kopfzeile beziehen. Zum Beispiel kann eine technische Schule, die für ein Network Engineering-Programm wirbt, die Überschrift „Kurse“ auswählen, der Snippet-Text kann „Grundlegende Hardware“, „Server-Grundlagen“, „Grundlagen des Netzwerks“, „Einführung in die Cloud“ usw. enthalten, aber darf nicht „Finanzielle Hilfe“ enthalten.
  • Snippet-Text kann in der Kopfzeile nicht dupliziert werden. „Ziele“ können beispielsweise nicht als Snippet unter der Kopfzeile „Ziel“ verwendet werden.
  • Werbetext kann nicht in Snippets verwendet werden. Beispielsweise kann „Reise Europa“ nicht unter der Überschrift „Ziel“ verwendet werden. Einige Beispiele für genehmigte Snippets unter dieser Überschrift sind „New York“, „Berlin“, „Sydney“, „Moskau“ usw.
  • Strukturierter Snippet-Text darf gemäß unseren Richtlinien keine unzulässigen Inhalte enthalten, beispielsweise Hassreden oder diffamierende Inhalte.

Preiserweiterungen

In Preiserweiterungen können Sie eine Liste der Produkte und Dienstleistungen sowie die entsprechenden Preise anzeigen.

  • Die in Preiserweiterungen verwendeten Preise müssen verfügbar sein und auf der Angebotsseite eingeblendet werden.
  • Die aufgeführten Produkte und Dienstleistungen müssen verfügbar sein und auf der Angebotsseite eingeblendet werden.
  • Der Text in der Überschrift muss zur Beschreibung passen. So kann z. B. die Überschrift „Haarschnitt für Kinder“ eine Beschreibung wie „Mädchen und Jungen“ enthalten. Die Beschreibung „Große Auswahl an Spielzeug“ hätte keine Beziehung zur Überschrift und wäre nicht zulässig.
  • Die Beschreibung darf kein Duplikat der Überschrift sein. So kann z. B. „Haarschnitt für Damen“ nicht sowohl als Überschrift als auch als Beschreibung verwendet werden.
  • Der Text der Preiserweiterung darf keinen gemäß unseren Richtlinien unzulässigen Inhalt wie beispielsweise Hassreden oder diffamierenden Inhalt enthalten.

Angebotserweiterungen

Mithilfe von Angebotserweiterungen können Sie Sonderangebote in Ihren Microsoft Advertising-Textanzeigen einblenden, einschließlich des Angebotscodes, des Angebotes und eines Countdowns zum Ablaufdatum.

  • Die Landingpage des Angebots muss Details zum Sonderangebot enthalten.
  • Bei dem als Angebotscode eingegebenen Text muss es sich um einen funktionsfähigen Angebotscode handeln.
  • Das Angebot darf nicht auf eine bestimmte Zielgruppe beschränkt werden (beispielsweise Rabatte für Militärangehörige, Geburtstage oder Erstkunden).
  • Rabatte und Angebote müssen an der Kasse oder an der Verkaufsstelle angewendet werden.
  • Der Erhalt von kostenlosen Geschenken oder E-Cards kann auf der Landingpage des Produkts angegeben werden und muss auch im Warenkorb oder auf der Bezahlseite angezeigt werden.
  • Doppelte Angebote sind nicht zulässig (identische Angebote mit unterschiedlichen IDs).
  • Nicht zulässig sind Angebote für Produkte oder Dienstleistungen, die normalerweise kostenlos sind, Preisausschreiben oder reine Textangebote, die ohne Gewährung eines Rabatts für das Produkt werben.
  • Für die beworbenen Artikel dürfen keine Zusatzkosten berechnet werden, um die Kosten der Angebote auszugleichen.
  • Kunden müssen in der Lage sein, die Angebote ohne Auflagen in Anspruch zu nehmen (beispielsweise ohne Registrierung für eine Kreditkarte oder Teilnahme an einer Umfrage).
  • Die Titel von Aktionen müssen klar, deutlich, prägnant und genau sein. Sie dürfen nur den Wert des jeweiligen Angebots darstellen.
  • Bis zu 20 Erweiterungen können ausgewählt und einer einzelnen Anzeigengruppe, Kampagne oder einem einzelnen Konto zugewiesen werden.