Advertising

Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Microsoft Advertising-Richtlinien

Allgemeinen Anforderungen für Anzeigen

14. Februar 2022

Anforderungen

  • Schreiben Sie klare, faktenbasierte Anzeigen, die genau beschreiben, was auf Ihrer Website angeboten wird.
  • Verwenden Sie keine beleidigenden oder unangemessenen Formulierungen.
  • Machen Sie keine nicht bewiesenen Behauptungen oder nicht genehmigten Empfehlungen in Ihren Anzeigen oder auf Ihren Landingpages.
  • Wenn Ihre Anzeige wettbewerbsfähige Ansprüche enthält, vergewissern Sie sich, dass Ihre Website, der Anzeigentitel und der Anzeigentext unseren Richtlinien zu geistigem Eigentum entsprechen.
  • Wiederholen Sie keine Wörter oder Wortgruppen (zum Beispiel „Schlussverkauf, Schlussverkauf, Schlussverkauf ...“).
  • Fügen Sie keine nicht notwendigen Symbole ein, um die Aufmerksamkeit auf den Anzeigentext zu lenken (zum Beispiel: Ca$h, “¤”, oder WordArt). Alle Zeichen und Symbole sollten die Botschaft der Anzeige unterstützen.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Anzeigen und Landingpages alle Anzeigenrichtlinien von Microsoft erfüllen.
  • Der Advertiser muss im angemessenen Format für die geschaltete Anzeige klar identifiziert werden.

 SUCHE  SUCHE

  • Verfassen Sie immer eine kurze Beschreibung, die genau wiedergibt, was die BeSucher auf Ihrer Website finden. Prägnant geschriebene Anzeigen sind interessanter und attraktiver für potenzielle Kunden und sorgen für ein besseres Erlebnis und in der Regel für bessere Ergebnisse.
  • Erläutern Sie deutlich, wie sich Ihr Angebot konkret auf die von Ihnen gewählten Keywords bezieht. Zur Verbesserung Ihrer Klickraten sollten Sie das Keyword nach Möglichkeit in den Titel und die Beschreibung aufnehmen.
  • Die Verwendung von Telefonnummern im Anzeigentext oder in Anruferweiterungen muss mit unseren Bestimmungen konform sein. Nur in den folgenden Märkten können Sie mit Anruferweiterungen oder Standorterweiterungen eine Telefonnummer zu Ihrem Anzeigentext hinzufügen: US, CA, UK, HK, TW.

DISPLAY DISPLAY

  • In Display-Anzeigen dürfen keine Logos, Grafiken, Typografie oder sonstige Inhalte verwendet werden, die durch ihr Design den Eindruck erwecken, zum Inhalt der Website zu gehören, oder die so gestaltet wurden, dass sie sich nicht von Inhalten unterscheiden lassen. Display-Anzeigen dürfen nicht den Anschein erwecken, Bestandteil von Benutzeroberflächen der Website/des Abschnitts zu sein, und dürfen nicht das Aussehen, den Eindruck oder die Funktionalität imitieren (Beispiel: Eine Anzeige auf MSN darf nicht wie eine von MSN gemeldete Nachricht aussehen oder Links enthalten, die das Aussehen redaktioneller Links nachbilden.).
  • Die Anzahl unterschiedlicher Schriftarten in einer Anzeige sollte drei nicht überschreiten, und die gewählte Schriftart sollte innerhalb des Anzeigentexts konsistent bleiben (d. h. eine Schrift pro Anzeigentextkategorie, also Überschrift, Call-to-Action, Text).
  • Die Verwendung ungewöhnlicher Schriftarten oder mehrerer Schriftfarben mit dem alleinigen Zweck, Aufmerksamkeit zu erzielen oder den Nutzer abzulenken (z. B. „Keiner hat bessere Angebote!“ oder „Feiertagsschlussverkauf“) ist verboten.
  • Die obigen Richtlinien zur Schriftart gelten nicht für Unternehmens- oder Produkt-Branding bzw. -Logos, Schriften in Anzeigenbildern oder rechtliche/erforderliche Offenlegungstexte innerhalb der Anzeige.
  • Kein störender Hintergrund: Ein sauberer Text ist erforderlich.
  • Kein Schlagschatten oder Glanz auf dem Anzeigentext
  • Je nach Standort fordern bestimmte Publisher unter Umständen die Einhaltung spezifischer Richtlinien zur Schriftgröße, um die Benutzererfahrung nicht zu beeinträchtigen (Beispiel: Xbox-Konsole).

NATIVE NATIVE

  • Die Anzahl unterschiedlicher Schriftarten in einer Anzeige sollte drei nicht überschreiten, und die gewählte Schriftart sollte innerhalb des Anzeigentexts konsistent bleiben (d. h. eine Schrift pro Anzeigentextkategorie, also Überschrift, Call-to-Action, Text).
  • Die Verwendung ungewöhnlicher Schriftarten oder mehrerer Schriftfarben mit dem alleinigen Zweck, Aufmerksamkeit zu erzielen oder den Nutzer abzulenken (z. B. „Keiner hat bessere Angebote!“ oder „Feiertagsschlussverkauf“) ist verboten.
  • Die obigen Richtlinien zur Schriftart gelten nicht für Unternehmens- oder Produkt-Branding bzw. -Logos, Schriften in Anzeigenbildern oder rechtliche/erforderliche Offenlegungstexte innerhalb der Anzeige.
  • Kein störender Hintergrund: Ein sauberer Text ist erforderlich.
  • Kein Schlagschatten oder Glanz auf dem Anzeigentext. 
  • Je nach Standort fordern bestimmte Publisher unter Umständen die Einhaltung spezifischer Richtlinien zur Schriftgröße, um die Benutzererfahrung nicht zu beeinträchtigen (Beispiel: Xbox-Konsole).

Doppelte Anzeigen

 SUCHE  SUCHE

Um das bestmögliche Benutzererlebnis zu bieten, behält sich Microsoft Advertising das Recht vor, bestimmte Anzeigen oder Websites nicht zuzulassen, wenn die Suchergebnisse zu homogen sind und ein redundantes Benutzererlebnis bieten. Zum Beispiel können wir Anzeigen ablehnen, die auf Websites verweisen, deren Inhalt zu ähnlich ist.

Mehrere Anzeigen vom selben Advertiser können eingeblendet werden, wenn die Zielwebsite jeder Anzeige jeweils folgende Kriterien aufweist:

  • Eine eigene, abgegrenzte Marke
  • Ein individuelles Erscheinungsbild
  • Unterschiedliche Produkte oder Dienstleistungen
  • Um diese Bestimmungen einzuhalten:
    • Stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeige kein Duplikat einer anderen Anzeige ist.
    • Übermitteln Sie nicht mehrere Anzeigen, die mit Websites mit nahezu identischem Inhalt oder Design verknüpft sind.