Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Lernen Sie die Definitionen für einige der gebräuchlichsten Begriffe im Suchmaschinenmarketing (SEM) kennen, das auch als bezahlte Suche bzw. Pay-per-Click-Werbung (PPC) bezeichnet wird. Bei Bedarf erfahren Sie mehr zu SEM und zur Registrierung für Microsoft Advertising.

Zielgruppe: Die Gruppe der potenziellen Kunden, an denen Sie am stärksten interessiert sind und die Sie mit Ihren SEM-Anzeigen erreichen möchten.

Gebot: Wie bei einer Auktion handelt es sich dabei um den Betrag, den Sie pro Klick auf Ihre Anzeige zu zahlen bereit sind. In der Regel handelt es sich um einen Betrag, der nicht überschritten werden soll, sodass die tatsächlichen Kosten deutlich unter Ihrem Gebot liegen können.

Klick: Die von einem potenziellen Kunden durchgeführte Auswahl eines Links in Ihrer Anzeige, zum Beispiel über Mausklick oder Touchscreen. Der angeklickte Link kann die Person auf Ihre Website oder auf eine App Store-Seite weiterleiten, einen Anruf von einem Mobilgerät auslösen oder eine Wegbeschreibung zu Ihrem Standort anzeigen.

Klickrate (CTR): Der Anteil der Personen, die auf eine in den Suchergebnissen geschaltete Anzeige geklickt haben. Mit der Messung der Klickrate wird üblicherweise ermittelt, wie gut Anzeigen oder Keywords funktionieren.

Abschluss: Eine gewünschte Aktion, die von einer Person nach dem Klicken auf Ihre Anzeige durchgeführt wird. Übliche Formen des Abschlusses sind Einkäufe, die Registrierung für eine Veranstaltung, ein Anruf, der Besuch in einem Geschäft und die Bestellung eines Newsletters.

Kosten: Bei der Pay-per-Click-Werbung sind die Kosten der Betrag, den ein Werbekunde für die angeklickten Anzeigen bezahlt. Sie können Kosten durch Festsetzung von Budgetgrenzen und verbessertes Targeting Ihrer Anzeigen kontrollieren. 

Kosten pro Neukunde (CPA): Verhältnis der insgesamt entstandenen Kosten und der Anzahl der beim Werbekunden eingegangenen Abschlüsse, wie zum Beispiel die Anzahl der Neukunden oder der Käufe.

Kosten pro Klick (CPC): Der Preis, den ein Werbekunde dafür entrichtet, dass ein potenzieller Kunde auf eine Anzeige  klickt. Werbekunden achten vermehrt auf diese Kennziffer zur Auswertung der Effektivität ihrer Anzeigen.

Impressionen: Bei der PPC-Werbung die Häufigkeit, mit der eine Anzeige als Suchergebnis bei einer Suchmaschine eingeblendet wird.

Keyword: Wörter oder Ausdrücke, die potenzielle Kunden in der Suchmaschine nutzen, wobei es sich um dieselben Ausdrücke handelt, auf die Werbekunden ihre Anzeigekampagnen basieren. Wenn das Keyword eines Suchmaschinennutzers mit dem Keyword der Anzeigenkampagne übereinstimmt, wird die Schaltung der Anzeige ausgelöst.

Angebotsseite: Die Seite auf Ihrer Website, zu der Nutzer nach einem Klick auf Ihre Anzeige  weitergeleitet werden.

Optimierung: Die Verbesserung der Performance einer Anzeige durch Anpassung bestimmter Kampagnenaspekte. Beispiele für Optimierung sind unter anderem das Ändern von Geboten, die Veränderung von Keywords und das Hinzufügen von Targeting.

Pay-per-Click (PPC): Auch als Pay-per-Click-Werbung bezeichnet. Dieser Begriff wird synonym mit Suchmaschinenmarketing (SEM) und bezahlter Suche verwendet. Er beschreibt die Abrechnungsmethode für diese Form der Werbung.

Suchmaschinenmarketing (SEM): Der Prozess der Werbung mithilfe von Suchmaschinen, wobei Gebote für Keywords abgegeben werden, damit Ihre Anzeigen auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheinen. Auch als Pay-per-Click-Werbung, bezahlte Suche und Suchmaschinenwerbung bezeichnet.

Suchmaschinenoptimierung (SEO): Taktiken und Strategien, die verwendet werden, um die Position einer Webseite  im unbezahlten, „organischen“ Bereich der Ergebnisseite der Suchmaschine zu verbessern.

Targeting: Eine Möglichkeit für Werbekunden, den Fokus ihrer SEM-Kampagnen auf einen bestimmten Teil  der Zielgruppe  einzugrenzen. Targeting funktioniert wie ein Filtersatz, der dafür sorgt, dass Ihre Anzeige basierend auf Region, Zeit, Alter, Geschlecht oder Gerät  angezeigt wird.

URL: Üblicherweise bekannter als Website-Adresse wie zum Beispiel www.microsoftadvertising.com. Die Abkürzung steht für Uniform Resource Locator.