Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Bing Ads ist jetzt Microsoft Advertising. Der neue Name steht für die Weiterentwicklung unserer Werbelösungen, damit Sie mehr Kunden erreichen können. Mehr erfahren >

Diese Richtlinien für den Anzeigeninhalt unterstützen Sie dabei, die Gesamtqualität des Inhalts Ihrer Microsoft Advertising Anzeige zu verbessern. Hierzu gehören Maßnahmen wie die Beseitigung von Redundanzen sowie die Vermeidung von Anzeigen niederer Qualität oder von irritierenden Nutzererlebnissen.

Doppelte Anzeigen

Um ein optimales Nutzererlebnis zu gewährleisten, behält sich Microsoft Advertising das Recht vor, bestimmte Anzeigen oder Websites dann nicht zuzulassen, wenn diese aufgrund von zu gleichartigen Suchergebnissen ein redundantes Nutzererlebnis bieten. So können beispielsweise Anzeigen nicht zugelassen werden, die mit Websites mit nahezu identischem Inhalt verknüpft sind.

Mehrere Anzeigen desselben Werbekunden können dann angezeigt werden, wenn die Ziel-Website jeder Anzeige jeweils folgende Kriterien aufweist:
  • Eine eigene, abgegrenzte Marke
  • Ein individuelles Erscheinungsbild
  • Unterschiedliche Produkte oder Dienstleistungen
Um diesen Richtlinien zu entsprechen, stellen Sie bitte Folgendes sicher:
  • Sorgen Sie dafür, dass die Anzeige kein Duplikat einer Ihrer anderen Anzeigen darstellt.
  • Reichen Sie nicht mehrere Anzeigen ein, die mit Websites mit nahezu identischem Inhalt oder identischer Aufmachung verknüpft sind.
Reichen Sie nicht mehrere Anzeigen ein, die ein redundantes Nutzererlebnis bieten.

Gebrauch von Fremdsprachen

Ihre Anzeigen entsprechen den Microsoft Advertising Richtlinien, wenn sie folgende Kriterien erfüllen:
  • Die in der Anzeige verwendete Sprache muss dem Markt entsprechen, für den sie bestimmt ist.
  • Generell gilt, dass eine Angebotsseite in der Sprache/den Sprachen des lokalen Marktes abgefasst sein muss. Die im Einzelnen verwendeten Sprachen können vom allgemeinen Sprachverständnis des jeweiligen Marktes abhängen.
  • Im jeweiligen Sprachgebrauch übliche Fremdwörter sind zulässig. In englischsprachigen Gebieten sind beispielsweise die folgenden Fremdwörter erlaubt: résumé, faux, burrito, café, fiancé, cliché, curriculum vitae, Zeitgeist.
  • Die Anzeigensprache muss mit der Sprache der Suchergebnisse übereinstimmen.
  • Die Angebotsseite muss für den durchschnittlichen Nutzer im Zielmarkt klar und verständlich sein.

GenehmigtesGenehmigtes

Mexiko Tour
www.contoso.com
Familienangebote.
Sommerpreise!

AbgelehntesAbgelehntes

Mexiko Tour
www.contoso.com
Familienangebote.
Precios para el verano!

Richtlinie

Außer für allgemein gebräuchliche Begriffe oder Markennamen dürfen Sie keine zwei verschiedenen Sprachen in einem Anzeigentext verwenden.

Help icon Hilfe durch Microsoft Advertising Richtlinien

         Verwenden Sie diese Links, wenn Sie mehr Hilfe im Zusammenhang mit den Microsoft Advertising Richtlinien wünschen.