Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Bing Ads ist jetzt Microsoft Advertising. Der neue Name steht für die Weiterentwicklung unserer Werbelösungen, damit Sie mehr Kunden erreichen können. Mehr erfahren >

Bing Ads erweitert sein Partnernetzwerk und widmet sich dem Aufbau von Beziehungen mit weiteren Drittanbietern als Herausgeber. Mit dem Konsortialpartnernetzwerk können Sie die Reichweite von Werbekunden durch qualitativ hochwertige Partnerschaften kontinuierlich ausbauen.

Nach dem Lesen dieses Studienführers zum Konsortialpartnernetzwerk kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Verwenden des Partnernetzwerks und von „O&O“ (Inhaber und Betreiber) für mehr hochwertigen Datenverkehr.
  • Erhöhen der Reichweite von Werbekunden für neue Produkte und Funktionen. 
  • Erhöhen des Klickvolumens durch eine Kombination aus höherem Suchaufkommen und gesteigerter Klickrate.

Was ist Suchkonsortialbildung?

Suchkonsortialbildung tritt auf, wenn eine Suchmaschine ihre Dienste für einen geprüften Drittanbieter bereitstellt, der von einem Team integriert wurde, das Suchfunktionen für seine digitalen Angebote (Websites und Apps) benötigt.

Wenn die Benutzer des Drittanbieters auf dessen digitalen Seiten suchen, gelangen sie zu einer Suchergebnisseite, die sowohl bezahlte als auch organische Ergebnisse zeigen kann. Konsortialsuchpartner zeigen dann die Suchergebnisse und Anzeigen auf deren Websites an. Suchkonsortialbildung kann auch Anzeigen einblenden, ohne dass das Suchfeld verwendet wird. Dies geschieht z. B. durch Anklicken von vorgeschlagenen Keywords auf Partner-Websites und andere genehmigte Implementierungsarten.

Anzeigen für Konsortialsuchvorgänge und organische Suchdienste für Konsortialsuchvorgänge sind voneinander getrennt, und Bing Ads-Konsortialsuchpartner können einen oder beide Dienste nutzen – abhängig von den spezifischen Bedingungen der Partnerschaft. Bing Ads verteilt Anzeigen an diese Drittanbieter als Herausgeber und teilt die Werbeeinnahmen mit dem Herausgeber, wenn auf die Anzeige geklickt wird.

Hinweis: Alle Partner und einzelnen Domänen werden über den Bing Ads-Prozess SEAM (Supply Excellence and Management) überprüft und genehmigt.

Vorteile von Konsortialsuchpartnern 

Mit Konsortialsuchpartnern können Sie Ihre Reichweite im Bing Network erheblich ausbauen. Allein im letzten Jahr stammten mehr als 107 Milliarden Suchvorgänge aus der Bing-Syndizierung. Tatsächlich stammte einer von sechs Klicks im Bing Network von Konsortialsuchpartnern.
Werbekunden sollten sich aus folgenden Gründen als Konsortialsuchpartner anmelden:

  • Mehr Reichweite – Mit einer neuen qualitativ hochwertigen Zielgruppe können Sie mehr Kunden erreichen und mehr Klicks erzielen.
  • Aufkommen und Wachstum – Durch ein wachsendes Netzwerk können Sie mehr Kunden ansprechen. Wenn Sie sich als Konsortialsuchpartner anmelden, können Sie mit Ihren Anzeigen einen Teil der Milliarden jährlichen Suchvorgänge weltweit von Kunden im Konsortialpartnernetzwerk von Bing erfassen.  
  • Qualitätssteuerung – Durch die Kontrollen von Bing Ads wird eine gleich bleibende Qualität sichergestellt. Mit Publisher Traffic Quality Scores (PTQS), Volatilitätsfiltern und der Erkennung von ungültigem Datenverkehr rund um die Uhr verfügt Bing Ads über Kontrollmöglichkeiten, um die erwartete Qualität beizubehalten.
  • Niedrige Kosten pro Klick – Die Kosten pro Klick sind im Bing Ads-Konsortialpartnernetzwerk in der Regel niedriger, sodass Sie Ihre Rendite steigern können.

Mit Funktionen wie Websiteausschlüssen und durch die Aktivierung von UET verfügen Sie über Steuerungsmöglichkeiten und Flexibilität, wenn Sie sich mit Ihren Bing Ads-Kampagnen für die Anmeldung beim Konsortialpartnernetzwerk entscheiden.

Funktionen und Abdeckung

Bing Ads arbeitet mit einzelnen Herausgebern zusammen, um Funktionen anzubieten, die für deren spezifische Zielgruppen relevant sind. Daher können die Funktionen variieren, die jedem Herausgeber angeboten werden. Jeder Partner bestimmt, welche Erweiterungen und Features für die eigenen Domänen übernommen werden sollen.

Anzeigenkampagnen, die für Konsortialsuchpartner angemeldet wurden, können auf allen Geräten (PC, Tablet und mobile Geräte einschließlich Apps) geschaltet werden.

Unsere Partner

Bing verfügt über ein wachsendes Netzwerk mit hoch qualifizierten Partnern, die sich in die Kategorien „Partner im Partnernetzwerk“ oder „O&O“ (Inhaber und Betreiber) einteilen. Dazu zählen:

  • Verizon (einschließlich Yahoo, AOL und deren Konsortialsuchpartner)
  • AOL (einschließlich Konsortialsuchpartner)
  • Amazon 
  • Wall Street Journal
  • CBS Interactive
  • adMarketplace
  • Gumtree
  • Ecosia
  • Infospace
  • Skype
  • Outlook
  • Cortana
  • Windows 10
  • Apple
Hinweis: Für Herausgeber im Konsortialpartnernetzwerk können Domänen mithilfe von Websiteausschlüssen in der Benutzeroberfläche blockiert werden. Herausgeber können mehrere Domänen besitzen und verwalten. Herausgeber, die Teil des Bing Network sind, können von Werbekunden in der Benutzeroberfläche nicht blockiert werden.

Anmeldung für Konsortialsuchvorgänge

Alle Kampagnen werden automatisch für Konsortialdatenverkehr angemeldet, wenn Sie Kampagnen einrichten. Dies ist nicht der Fall, wenn Sie sich für eine Abmeldung entscheiden.

Anmeldung für Konsortialsuchvorgänge

Optionen für die Anzeigenverteilung

Alle Suchnetzwerke (Bing-, AOL- und Yahoo-Suche sowie Konsortialsuchpartner):

  • Kampagnen können Anzeigen auf allen Websites innerhalb des Bing Network schalten

Nur Bing-, AOL- und Yahoo-Suche (Inhaber und Betreiber):

  • Kampagnen können Anzeigen auf Websites schalten, deren Inhaber und Betreiber Bing, AOL und Yahoo sind. Beispiele sind Bing.com, AOL.com, Yahoo.com. Anzeigen werden auf Websites von dritten Konsortialpartnern nicht geschaltet. 

Nur Konsortialsuchpartner von Bing, AOL und Yahoo:

  • Kampagnen können Anzeigen auf Websites schalten, deren Inhaber und Betreiber nicht Bing, AOL und Yahoo sind. Beispiele sind das Wall Street Journal, CBS Interactive, MapQuest.com, Autoblog und andere.
Überwachen der Performance

Die Performance kann am besten überwacht werden, wenn 1) die universelle Ereignisnachverfolgung und Abschlussziele eingerichtet werden und 2) der Bericht zur Herausgeber-Performance aktiv überprüft oder der Bericht zur Herausgeber-Website auf der Registerkarte Dimensionen angezeigt wird.

Wenn Sie die Performance von Konsortialsuchpartnern beobachten, können Sie auch das Feature der Websiteausschlüsse nutzen, um Domänen zu blockieren, die Ihren Qualitätskriterien oder Leistungskennzahlen nicht entsprechen.

Nutzen Sie wie immer diese Tipps, damit Ihre Kampagnen noch erfolgreicher sind: 

  • Überprüfen Sie die Performance Ihrer Anzeigen – Ermitteln Sie, ob Ihre Anzeigen wie erwartet funktionieren, indem Sie Ihre Impressionen, Klicks und Abschlüsse auswerten.
  • Passen Sie Einstellungen bei Bedarf an – Steigern Sie die Ergebnisse, indem Sie Ihren Anzeigentext, Ihre Gebote, Keywords und Targeting-Einstellungen anpassen.
  • Überprüfen Sie Ihre Budgets – Stellen Sie sicher, dass Ihr Budget es Ihnen erlaubt, eine höhere Aufkommenverfügbarkeit zu nutzen.

Hinweis: Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie betrügerische Klicks erhalten, übermitteln Sie ein Ticket an das Team für Datenverkehrsqualität.

Tipps für Konsortialsuchpartner
  • Ermitteln Sie, ob Ihre Anzeigen wie erwartet funktionieren, indem Sie Ihre Impressionen, Klicks und Abschlüsse auswerten.
  • Steigern Sie die Ergebnisse, indem Sie Ihren Anzeigentext, Ihre Gebote, Keywords und Targeting-Einstellungen anpassen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Budget es Ihnen erlaubt, eine höhere Aufkommenverfügbarkeit zu nutzen.  
  • Wenden Sie sich an die Supportteams, wenn Sie Fragen zu Konsortialsuchvorgängen haben oder Hilfe zu Aufgaben wie der Einrichtung von Websiteausschlüssen benötigen. 
  • Wenn Sie gerade erst mit Konsortialsuchvorgängen beginnen, richten Sie eine Kampagne ein, die zunächst nur Konsortialsuchvorgänge verwendet. Sie können bestimmte Keywords festlegen, Kosten pro Klick überprüfen und testen, wie Konsortialsuchpartner für Sie funktionieren. 
  • Websiteausschlüsse – Werbekunden haben die Möglichkeit, Websites des Konsortialpartnernetzwerks mit geringer Leistung auszuschließen und sich in extremen Fällen auch davon abzumelden.

Zusammenfassung

Durch Konsortialsuchpartner im Bing Network entsteht ein Mehrwert mit einem starken ROI, einer umfangreichen mobilen Zielgruppe und einem Fokus auf Optimierung. Mit Konsortialsuchvorgängen kann auch das Abfrageaufkommen erweitert werden, wobei Impressionen, Klicks und Umsatz für Werbekunden steigen.

Mit ca. 21 % niedrigeren CPC und 77 % mehr mobilen Abschlüssen bieten Partnerschaften mit Drittanbietern mehr Transparenz und mehr Kontrolle.

Beachten Sie diese wichtigen Punkte bei der Auswahl Ihrer Optionen für das Konsortialpartnernetzwerk:

  • Bing Ads verteilt Anzeigen an diese Drittanbieter als Herausgeber und teilt die Werbeeinnahmen mit dem Herausgeber, wenn auf die Anzeige geklickt wird.
  • Überwachen Sie fortlaufend die Performance, indem Sie den Bericht zur Herausgeber-Performance überprüfen.
  • Aktivieren Sie UET, um Ihre personalisierten Daten zu analysieren und Anzeigen optimal zu nutzen.

Vielen Dank, dass Sie diesen Studienführer zum Konsortialpartnernetzwerk gelesen haben. Setzen Sie Ihr Studium fort, oder legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung ab, um akkreditiert zu werden.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieses Studienführers in Ihrem Markt verfügbar sind.