Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Bei dynamischem Text kann es sich um ein Wort oder einen Ausdruck handeln, das bzw. der automatisch in die Titel, den Anzeigentext, die Pfade oder die endgültige URL von erweiterten Textanzeigen eingefügt wird. Mit dynamischem Text können Sie relevante Anzeigentexte erstellen, um Anzeigen auf die tatsächliche Suchabfrage eines Benutzers anzupassen. Dadurch können Sie mehr Klicks und Abschlüsse erzielen und Ihre Qualitätsauswertung und Anzeigenplatzierung verbessern.

Nach dem Lesen dieses Studienführers zu Features zum Einfügen von dynamischem Text kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Anpassen des Anzeigentitels oder Anzeigentextes basierend auf dem Keyword, das die Schaltung der Anzeige ausgelöst hat.
  • Ändern der endgültigen URL oder der Vorlage für die Nachverfolgung basierend auf dem Keyword, das die Schaltung der Anzeige ausgelöst hat.
  • Automatisches Anpassen mit Textanzeigenparametern.
  • Anwenden von Standardtext und Zeichenlimits.
  • Verwenden von umgestellten URLs, sodass die Angebotsseiten von den Verfolgungsparametern getrennt sind.
  • Nutzen von erweiterten Textanzeigen und Verwenden der Anzeigenanpassung zum Bereitstellen von Skalierbarkeit.

Was ist dynamischer Text?

Bei dynamischem Text kann es sich um ein Wort oder einen Ausdruck handeln, das bzw. der automatisch in Ihren Anzeigentitel, Anzeigentext bzw. in die Anzeige-URL eingefügt wird. Mit dynamischem Text können Sie relevante Anzeigentexte erstellen und Anzeigen auf den tatsächlichen Suchbegriff eines Benutzers anpassen. Dadurch können Sie mehr Klicks und Abschlüsse erzielen.

Es gibt verschiedene Arten von dynamischem Text:

  • Keyword: Passt den Anzeigentitel oder Anzeigentext basierend auf Suchabfragen an
  • Anzeige-URL: Ändert die Anzeige-URL basierend auf Suchabfragen

So wird eine Anzeige mit dynamischem Text erstellt:

Erweiterte Textanzeige

Hier finden Sie das Ergebnis:

Erweiterte Textanzeige

„{KeyWord}“ ist ein Beispiel für dynamischen Text. Wenn Sie „{KeyWord}“ im Anzeigentitel und -text verwenden, fügt Bing Ads bei der Schaltung der Anzeige automatisch Ihr Keyword oder den Begriff, nach dem der Kunde gesucht hat und der mit Ihrem Keyword übereinstimmt, in die Anzeige ein.

Was ist die dynamische Keyword-Einfügung?

Sie können automatisch anpassen, was in Ihrer Anzeige basierend auf den Suchvorgängen der Benutzer angezeigt wird, indem Sie die Parameter für dynamischen Text {keyword}, {param1}, {param2} und {param3} in verschiedene Teile der Anzeige einfügen. Dies bedeutet, dass Ihre Anzeigen dynamisch auf das aktualisiert werden, wonach Personen suchen. Da Ihre Anzeigen durch dynamischen Text relevanter werden, können sie zur Steigerung der Klickrate (CTR) und Abschlussrate (CVR) Ihrer Anzeigen sowie einer verbesserten Qualitätsauswertung und Anzeigenplatzierung auf der Seite beitragen.

Erweiterte Textanzeige

 

Hier sind ein paar Dinge, die Sie mit dynamischem Text tun können, sowie die jeweiligen Schritte:
 
Einfügen von Keywords in Ihre Anzeigen
 
Oben im Beispiel sehen Sie, wie das Keyword in eine Anzeige eingefügt wird. So gehen Sie vor:

  1. Klicken Sie am oberen Rand der Seite auf Kampagnen und dann auf die Registerkarte Anzeigen.

  2. Klicken Sie auf Anzeige erstellen.

  3. Klicken Sie unter Titel-Teil 1, Titel-Teil 2 oder Anzeigentext auf Dynamischer Text, und wählen Sie dann Platzhalter {KeyWord} aus. Sie können {KeyWord} an mehreren Stellen in der Anzeige hinzufügen.

  4. Jeder {keyword}-Parameter für dynamischen Text muss Standardtext enthalten – wie „{keyword:Standardtext}“. Unten finden Sie Beispiele sowie weitere Informationen zu Standardtext.

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Einfügen von benutzerdefiniertem Text, der auf bestimmten Keywords basiert, in Ihre Anzeigen
 
Neben dem dynamisch eingefügten Keyword können Sie außerdem benutzerdefinierten Text für jedes Keyword hinzufügen.
 
Nehmen wir an, Sie haben für verschiedene Produkte unterschiedliche Sonderangebote:

Produkt Sonderangebot Gewünschte Anzeige

Kona

50%

Unser Kona-Kaffee ist um 50 % reduziert!

Sumatra

25%

Unser Sumatra-Kaffee ist um 25 % reduziert!

 

Zum Anzeigen des gewünschten Texts müssen Sie nur eine einzige dynamische Anzeige auf Bing erstellen. Dazu verwenden Sie die folgenden Parameter: „{param1}“, „{param2}“ oder „{param3}“. Die Werte für diese Parameter werden bestimmten Keywords zugewiesen.

Erweiterte Textanzeige

Kombiniert mit der Variablen „{keyword}“ erstellen Sie den Anzeigentext so:
Unser {keyword}-Kaffee ist um {param1} reduziert!
 
So gehen Sie vor:

  1. Klicken Sie am oberen Rand der Seite auf Kampagnen und dann auf die Registerkarte Anzeigen.
  2. Klicken Sie auf Anzeige erstellen.
  3. Klicken Sie unter Titel-Teil 1, Titel-Teil 2 oder Anzeigentext auf Dynamischer Text, und wählen Sie dann Platzhalter {param1}, Platzhalter {param2} und Platzhalter {param3} aus. Sie können diese an mehreren Stellen in der Anzeige hinzufügen.
  4. Fügen Sie den dynamischen Textparametern {param1}, {param2} und {param3} Standardtext hinzu. Ein Beispiel: {param1:default}
  5. Klicken Sie auf Speichern.
  6. Klicken Sie auf die Registerkarte Keywords.
  7. Klicken Sie auf Spalten und dann auf Spalten ändern, um sich zu vergewissern, dass „Param1“, „Param2“ und/oder „Param3“ zum Anzeigen ausgewählt sind.
  8. Suchen Sie das Keyword, für das Sie dynamischen Text hinzufügen möchten, und zeigen Sie anschließend mit der Maus auf den leeren Bereich in der entsprechenden Parameter-Spalte. Ein kleines Stiftsymbol wird angezeigt
  9. Klicken Sie auf das Symbol, und geben Sie den Text für den Parameter ein. Wiederholen Sie den Vorgang für jedes Keyword und jeden Parameter.
  10. Klicken Sie auf Speichern.

Standardtext und Zeichenlimits

Sie sollten eine Standardzeichenfolge bereitstellen, die vom System verwendet wird, wenn „Param1“ für ein Keyword NULL oder leer ist oder wenn durch das Einschließen des Param1-Ersetzungswerts die erweiterte Zeichenfolge das Limit für das Element überschreitet. Andernfalls wird die Anzeige nicht geschaltet.

Wenn Sie die dynamische Keyword-Einfügung wie zum Beispiel {param1} oder {keyword} verwenden, achten Sie darauf, dass die sich ergebenden Anzeigen die Limits für die Zeichenanzahl nicht überschreiten:

  • Titel Teil 1: 30 Zeichen
  • Titel Teil 2: 30 Zeichen
    • Die beiden Titel kombiniert müssen weniger als 77 Zeichen enthalten, wenn dynamischer Text verwendet wird.
  • Anzeigentext: 90 Zeichen
    • 300 Zeichen, wenn dynamischer Text verwendet wird.
  • Pfade: Je 15 Zeichen
    • (50 Zeichen, wenn dynamischer Text verwendet wird.)

Sie können dies vermeiden, wenn Sie Ihren Keywords mit dynamischem Text einfach Standardtext hinzufügen. Fügen Sie zum Festlegen eines Standard-Keywords einen Doppelpunkt hinter {Keyword} ein, und fügen Sie den Standardtext hinzu, der anstelle eines dynamischen Keywords angezeigt werden soll.

Die Bedeutung der Verwendung von Standardtext

Der Standardtext muss in {keyword}-Parametern für dynamischen Text zwingend angegeben werden. Wenn Sie dynamischen Text in Ihre Anzeigentexte implementieren, müssen Sie eine Standardzeichenfolge wie z. B. „{Param1:default}“ bereitstellen, die vom System verwendet wird, wenn „Param1“ für ein Keyword NULL oder leer ist oder wenn durch das Einschließen des Param1-Ersetzungswerts die erweiterte Zeichenfolge das Limit des Elements überschreitet. Andernfalls wird die Anzeige nicht geschaltet.
Wenn Sie dynamischen Text wie zum Beispiel {param1} oder {keyword} verwenden, achten Sie darauf, dass die sich ergebenden Anzeigen die Limits für die Zeichenanzahl nicht überschreiten:

  • Teile des Anzeigentitels: Je 30 Zeichen
  • Anzeigentext: 71 Zeichen
Anzeigen mit dynamischem Text, der die Zeichenlimits überschreitet, werden nicht geschaltet. Indem Sie in Ihrem Anzeigentitel (oder Anzeigentext) Standardtext verwenden, können Sie sicherstellen, dass sich der Anzeigentext innerhalb des zulässigen Zeichenlimits befindet.
Sie können Standards für dynamischen Text definieren, indem Sie nach dem Platzhalternamen einen Doppelpunkt und den Standardtext eingeben: {param1:default}. Der Standardtext wird eingeblendet, wenn die Anzeige andernfalls die Zeichenlimits überschreiten würde.
 
Wenn ein Standardwert auf diese Weise in Ihre Anzeigen eingefügt wird, werden in der Anzeige Standardwerte für alle Parameter verwendet. Es ist nicht möglich, in der Anzeige für einen Parameter den Standardtext zu verwenden und den Text für einen anderen Parameter zu ersetzen.

Beispiel für Standardtext

Angenommen, Sie erstellen eine Anzeige, die in Anzeigentitel und -text dynamischen Text enthält:

Der beste {keyword:Coffee}
Wir haben die beste Auswahl! Kaufen Sie {keyword:Kaffee} ab {param1: 7 €} pro Kilo.
www.fourthcoffee.com

Auf der Registerkarte Keywords geben Sie die folgenden Variablen für diese Keywords ein:

Keyword {param1}
Sumatra 9 €
Entkoffeinierter Arabica 15 €
Wenn Benutzer nach „Sumatra“ suchen und Ihr Keyword-Gebot hoch genug ist, werden Ihre Anzeigen so geschaltet:
 
Der beste Sumatra
Wir haben die beste Auswahl! Kaufen Sie Sumatra ab 9 € pro Kilo.
www.fourthcoffee.com
Bei der Suche nach „entkoffeinierter Arabica“ würde der Anzeigentitel 30 Zeichen und der Anzeigentext 71 Zeichen überschreiten. Wenn Sie jedoch einen Standardtext eingerichtet haben, wird die Anzeige wie folgt dargestellt:
 
Der beste Kaffee
Wir haben die beste Auswahl! Kaufen Sie Kaffee ab 7 € pro Kilo.
www.fourthcoffee.com

Beachten Sie, dass der Standardwert von „{param1}“ ebenfalls verwendet wurde. Denken Sie daran, wenn Standardtext in der Anzeige verwendet wird (in diesem Beispiel für „{keyword}“), wird der Standardtext für alle Parameter in der Anzeige verwendet. Daher wurde der Standardtext auch für „{param1}“ verwendet.

Groß-/Kleinschreibung des Keyword-Platzhalters

Sie können den Platzhalter {KeyWord} verwenden, um den Anzeigentitel, den Anzeigentext sowie die Anzeige- und Ziel-URL so anzupassen, dass Keywords angezeigt werden, die mit den vom Kunden eingegebenen Suchbegriffen genau oder beinah übereinstimmen. Nachdem Sie Ihre Anzeige verfasst haben, fügen Sie den Platzhalter {KeyWord} an der Stelle ein, an der das Keyword eingeblendet werden soll.

Hinweis: In den Bing Ads-Richtlinien ist festgelegt, dass der Anzeigentitel oder Anzeigentext höchstens ein Wort enthalten darf, das nur aus Großbuchstaben besteht. Zum Beispiel ist „Heute FRISCHES Obst bestellen“ zulässig, „Heute FRISCHES Obst BESTELLEN“ hingegen nicht.

Hier wird beschrieben, wie sich verschiedene Anzeigentitel auf Grundlage der für den Platzhalter {KeyWord} ausgewählten Option für Groß-/Kleinschreibung ändern.

Hinweis: Die Optionen für Groß-/Kleinschreibung gelten nur für Anzeigentitel, Anzeigenbeschreibung und Anzeige-URL sowie ausschließlich für Kampagnen und Anzeigengruppen in den folgenden Sprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch und Schwedisch.

Countdown-Anzeigen für Ereignisse

Mit der Countdown-Anpassung können Sie auf einfache Art einen Countdown – nach Tag, Stunde und dann Minute – einem Ereignis in Ihrer erweiterten Textanzeige hinzufügen. Der Countdown, der automatisch aktualisiert wird, während das Ereignis näher rückt, erregt Aufmerksamkeit und motiviert potenzielle Kunden, auf Ihre Anzeige zu klicken.

Sie können beispielsweise einen Countdown nutzen, um die Aufmerksamkeit auf ein endendes Angebot zu lenken:

Countdown-Anzeigen

... oder: So werben Sie für ein bevorstehendes Ereignis:

Countdown-Anzeigen

Wenn Sie einen Countdown-Zeitgeber in Ihrer Anzeige erstellen möchten, geben Sie ein „{“ (auch als linke Klammer oder als linke geschweifte Klammer bezeichnet) ein, und wählen Sie „Countdown“ aus. Ein Countdown kann an jeder Stelle des Titels, eines Pfads oder des Anzeigentexts angezeigt werden. Sie müssen auswählen, wann der Countdown beginnen und enden soll.

Countdown-Anzeigen

Erweiterte Textanzeigen und umgestellte URLs

Erweiterte Textanzeigen sind ein für Mobilgeräte optimiertes Anzeigenformat, mit dem Sie längere Anzeigentexte erstellen und den Text Ihrer Anzeige optimieren können, um potenzielle Kunden besser ansprechen zu können, bevor diese auf Ihre Anzeigen klicken. Erweiterte Textanzeigen können problemlos auf Smartphones, Tablets und Desktop-Geräten genutzt werden, sodass Sie überzeugende Handlungsaufrufe für Verbraucher erstellen und mehr Abschlüsse für Ihr Unternehmen erzielen können.

Eine erweiterte Textanzeige enthält drei grundlegende grafische Elemente: den Anzeigentitel (mit einem oder zwei Segmenten), die Anzeige-URL und den Anzeigentext.

Anzeigen der Ziel-URL und der endgültigen URL und der Vorlage für die Nachverfolgung

Es ist nicht erforderlich, Ihre vorhandenen URLs zu migrieren, um erweiterte Textanzeigen zu nutzen. Dies schließt auch URLs für standardmäßige Textanzeigen, URLs für Keyword-Ziele und URLs für Sitelink-Erweiterungen ein.

Sie können die Standardtextanzeigen weiterhin mithilfe von Ziel-URLs verwalten und optimieren und neue erweiterte Textanzeigen mit endgültigen URLs einrichten. Wir empfehlen jedoch das Einrichten einer Nachverfolgungsvorlage auf Kontoebene, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Anzeigenklicks ordnungsgemäß nachverfolgen und melden können.

*Hinweis: Sie können nun Standardtextanzeigen in erweiterte Textanzeigen über die Microsoft Advertising-Webbenutzeroberfläche und Microsoft Advertising Editor umwandeln.
 

Hinzufügen von Anpassungen zu Ihrer Anzeige

Mit der Anzeigenanpassung wird Skalierbarkeit bereitgestellt, indem die Zeit verringert wird, die beim manuellen Erstellen oder Aktualisieren eines Anzeigentextes aufgewendet werden muss. Eine einzelne Textanzeige kann mit Hunderten Variationen angepasst werden, sodass dann die Anzeige mit der höchsten Relevanz für jeden potenziellen Kunden geschaltet wird. Anzeigen können basierend auf dem Standort des Benutzers, dem Gerät, den Suchabfragen, der Uhrzeit und vielen anderen Möglichkeiten der Anzeigenanpassung geändert werden.

Sie können mithilfe von Anzeigenanpassungs-Parametern innerhalb des Anzeigentextes auf diese Feeds und Attribute verweisen.

Es gibt drei Kategorien von Attributen für Anzeigenanpassungs-Feeds:

  • Benutzerdefiniert
  • Targeting
  • Standard

 

Benutzerdefinierte Attribute

  • Sie können aus vier verschiedenen Datentypen auswählen, um Ihre eigenen Attribute zu erstellen, auf die in der Anzeige verwiesen werden kann: Text, Anzahl, Preis und Datum. 
  • Kurznamen ohne Leerzeichen, um das Verweisen auf sie in der Anzeige als Parameter zu vereinfachen. 
  • Die maximale Länge des Namens eines benutzerdefinierten Attributs beträgt 30 Zeichen. 
  • Beim Erstellen von benutzerdefinierten Attributen müssen die Datentypen innerhalb von „()“ neben dem Attributnamen angegeben werden. Beispiel: Name (text)
Anzeigen der Ziel-URL und der endgültigen URL und der Vorlage für die Nachverfolgung

Targeting-Attribute

Mit Targeting-Spalten können Sie steuern, welche Feed-Elemente für die Anzeige ausgewählt werden.

  • Wenn Sie Anzeigen für dasselbe Keyword in verschiedenen Kampagnen anpassen möchten, können Sie sowohl die Spalte Ziel-Keyword als auch die Spalte Zielkampagne verwenden.
  • Für das Targeting nach Anzeigengruppe müssen Sie sowohl die Spalte Ziel-Anzeigengruppe als auch die Spalte Zielkampagne verwenden.
  • Wenn Sie Anzeigen für einen Suchmaschinennutzer anpassen möchten, der Teil einer Zielgruppenliste ist, verwenden Sie das Zielgruppe-Attribut und geben die Zielgruppen-ID ein. Eine Feeddatei kann keinen, einen oder mehrere Targeting-Parameter enthalten. Beispiel: Zielstandort.

 

Standardattribute

Sie können optional Standardattribute verwenden, um erweiterte Konfigurationen hinzuzufügen. Der Name des Attributs kann direkt in der Datei als Spaltenname verwendet werden. Beispiel: Startdatum.

Verweisen auf den Feed und seine Attribute in der Anzeige

Feeds müssen in einem Standardformat für Arbeitsblätter bereitgestellt werden. (CSV, TSV, XLS und XLSX werden unterstützt.) Es werden bis zu 100 Attribute in einer Feeddatei unterstützt. Es wird ein Limit von 5 Millionen Feed-Elementen in allen Feeds im Konto erzwungen.

Wenn ein Feed „Kleidung“ heißt und Sie auf das Attribut mit dem Namen „Produkt“ in der Anzeige mit einem Standardwert „Kleid“ verweisen, lautet die Syntax {=Kleidung.Produkt:Kleid}.

  • Stellen Sie sicher, dass der Name des Anzeigenanpassungs-Feeds und die Attribute exakt übereinstimmen.
  • Standardwerte sind optional und werden verwendet, wenn das Feed-Element die Zeichenlimits überschreitet oder keins der Feed-Elemente im Feed aufgrund der Targeting-Einstellungen in Frage kommt.

Falls ein Standardwert in einem Parameter verwendet wird, müssen auch alle anderen Anzeigenanpassungs-Parameter in der Anzeige über einen Standardwert verfügen. In dem Beispiel hat der Parameter in Titelteil 1 einen Standardwert („Kleid“), für den Parameter in Titelteil 2 fehlt dies jedoch.

Geben Sie in eins der URL-Felder { ein, und wählen Sie Anzeigenanpassung aus. Wählen Sie den Feed aus, auf den Sie in der Anzeige verweisen möchten.

Wählen Sie das Attribut aus, das Sie in der Anzeige verwenden möchten. Geben Sie einen Standardwert ein (optional).

Anzeigen der Ziel-URL und der endgültigen URL und der Vorlage für die Nachverfolgung

Was sind umgestellte URLs, und wie wird die Umstellung durchgeführt?

Mit umgestellten URLs trennen Sie die URL der Angebotsseite von der Nachverfolgung und den URL-Parametern. Wenn Sie also die URL-Parameter bearbeiten möchten, muss Ihre Anzeige keine weitere redaktionelle Prüfung durchlaufen. Sie können auch eine separate mobile URL der Angebotsseite definieren, wenn Sie eine Website besitzen, die für kleinere Geräte optimiert ist.

Auf diese Weise können Sie Ihrer Vorlage für die Nachverfolgung sowohl URL-Parameter als auch benutzerdefinierte Parameter hinzufügen, um weitere Informationen zur Quelle Ihrer Anzeigenklicks zu erhalten.

Anzeigen der Ziel-URL und der endgültigen URL und der Vorlage für die Nachverfolgung

Im Zusammenhang mit umgestellten URLs werden die folgenden wichtigen neuen Begriffe verwendet:

Name Beschreibung

URL der Angebotsseite

Auf diese Webseite werden Benutzer geleitet, nachdem sie auf Ihre Anzeige geklickt haben. Sie haben zwei Möglichkeiten: endgültige URL oder Ziel-URL. Die URL dieser Seite entspricht in der Regel der endgültigen URL Ihrer Anzeige.

Endgültige URL

Die aktualisierte Version der URL-Adresse der Seite Ihrer Website, auf die Benutzer geführt werden, wenn sie auf einem Desktop- oder Laptopcomputer auf Ihre Anzeige klicken.

Ziel-URL

Die URL-Adresse der Seite auf Ihrer Website, auf die Benutzer geführt werden, wenn sie auf Ihre Anzeige klicken.

Mobile URL

Die aktualisierte Version der URL-Adresse der Seite auf Ihrer Website, auf die Benutzer geführt werden, wenn sie auf einem mobilen Gerät auf Ihre Anzeige klicken.

Vorlage für die Nachverfolgung

Das Feld, in dem die Informationen für die Nachverfolgung gespeichert werden. Wenn auf eine Anzeige geklickt wird, werden diese Informationen Ihrer endgültigen URL hinzugefügt, um Ihre URL der Angebotsseite zu erstellen. Wenn Sie diese auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene definieren, wird sie als gemeinsame Vorlage für die Nachverfolgung bezeichnet, da alle Anzeigen, Keywords und Sitelink-Erweiterungen die Verfolgungsparameter übernehmen.

URL-Parameter

URL-Parameter werden von Bing Ads definiert, und Sie können sie Ihren Vorlagen für die Nachverfolgung hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen einer Vorlage für die Nachverfolgung finden Sie unter Wie kann ich eine Vorlage für die Nachverfolgung für ein Konto erstellen?

Benutzerdefinierte Parameter

Diese URL-Parameter können Sie selbst erstellen und Ihren Vorlagen für die Nachverfolgung hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen einer Vorlage für die Nachverfolgung finden Sie unter Kann ich benutzerdefinierte Parameter verwenden?

 

Für Ziel-URLs gilt heute eine maximale Länge von 1024 Zeichen. Nach der Umstellung Ihrer URLs können Sie höhere Limits für die URLs nutzen.

Nachfolgend finden Sie die Limits für URLs, benutzerdefinierte Parameter und Vorlagen für die Nachverfolgung:

Feld Zeichenlimit

Ziel-URL

1024

Endgültige URL

2048

Mobile URL

2048

Vorlage für die Nachverfolgung

2048

Name des benutzerdefinierten Parameters

16, z. B. ist {_coupon} 6 Zeichen lang „coupon“

Wert des benutzerdefinierten Parameters

200

 

Sie können auf drei verschiedenen Ebenen (von der höchsten bis zur niedrigsten) URLs hinzufügen:

  • Anzeige: Verwenden Sie die endgültige oder mobile URL, die in der Anzeige definiert ist.
  • Keyword: Verwenden Sie die endgültige oder mobile URL, die auf der Keyword-Ebene definiert ist, oder geben Sie die standardmäßig endgültige oder mobile URL der Anzeige an.
  • Sitelink-Erweiterung: Verwenden Sie die endgültige oder mobile URL, die auf der Sitelink-Erweiterung definiert ist.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Umstellen Ihrer vorhandenen Ziel-URLs auf umgestellte URLs auf zwei verschiedene Arten:

  • Importieren aus Google Ads in Bing Ads oder Bing Ads Editor
  • Verschieben von vorhandenen Ziel-URLs zu endgültigen URLs bzw. zur Vorlage für die Nachverfolgung mit Bing Ads Editor

Zusammenfassung

Durch die Anzeigenerweiterungen für die dynamische Keyword-Einfügung in Bing Ads werden allgemeine Anzeigen zu benutzerdefinierten Anzeigen. Benutzerdefinierte Anzeigen haben größere Erfolgsaussichten, da sie für Ihre adressierten Kunden spezifischer und relevanter sind. Beachten Sie diese wichtigen Punkte bei der Verwendung der dynamischen Keyword-Einfügung in Ihren Anzeigen:

  • Dynamische Microsoft Advertising-Anzeigen zeigen Konto-Keywords an, die durch den Suchbegriff des Kunden ausgelöst wurden, sodass die Keywords mit Sorgfalt ausgewählt werden müssen.
  • Dynamische Anzeigen zeigen nur die Keywords an, die entweder in Ihr Bing Ads-Konto eingeschlossen wurden oder die als Standardtext wie z. B. {KeyWord:Rosen} eingefügt wurden.
  • Keywords können mit eindeutigen Parametern kombiniert werden, sodass Anzeigen unterschiedliche Werbeaktionen, Vertriebs- und Versandinformationen anzeigen.
  • Standardtexte stellen sicher, dass Anzeigen geschaltet werden, wenn der dynamische Text die Zeichenlimits überschreitet.
  • Durch umgestellte URLs werden Ihre Nachverfolgungsinformationen von der URL der Angebotsseite getrennt.
  • Erweiterte Textanzeigen werden mithilfe von endgültigen URLs aktualisiert.
  • Eine Anzeigenanpassung kann allen Feldern von erweiterten Textanzeigen hinzugefügt werden mit Ausnahme des Feldes „Endgültige URL“.

Vielen Dank, dass Sie den Studienführer zum Einfügen dynamischer Keywords in Anzeigen gelesen haben. Setzen Sie Ihr Studium fort, oder legen Sie die Bing Ads Certified Professional-Prüfung ab, um akkreditiert zu werden.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieses Studienführers in Ihrem Markt verfügbar sind.