Zu Hauptinhalt springen

Ihre Kampagne ist jetzt aktiv, und Sie können die Anpassungen vornehmen, die zum Verbessern der Performance erforderlich sind. Dieser Vorgang wird Kampagnenoptimierung genannt.

Vorab könnten Sie hierzu zum Beispiel weitere Keywords suchen, einige gute auszuschließende Keywords eingeben, Zielgruppen Ihrer Anzeigen adressieren und die Anzeigen durch dynamischen Text verbessern. Und vergessen Sie nicht, regelmäßig die vielen aussagekräftigen Berichte zu nutzen, die Bing Ads bietet.

Nach Absolvierung dieser Schulung kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Optimieren von PPC-Kampagnen mit auszuschließenden Keywords, Zielgruppen-Targeting und dynamischer Texteinfügung.
  • Verwenden von Bing Ads-Berichten zum Überprüfen der Kampagnen-Performance.
  • Verwenden der Seite „Empfehlungen“ für Keyword- und Gebotsvorschläge. 
  • Nutzen von Bing Ads-Ressourcen zur Steigerung der Performance.

Auszuschließende Keywords

Mit auszuschließenden Keywords können Sie Wörter angeben, die ignoriert werden sollen. Sie verhindern die Schaltung Ihrer Anzeige, wenn eine Suchabfrage zwar ähnlich ist, mit den von Ihnen beworbenen Artikeln jedoch nichts zu tun hat.

Ein Beispiel: Für die Sommer-Flugpreiskampagne geben wir ein Gebot für das Keyword mit weiter Übereinstimmung „Flugpreis Europa“ ab. Das heißt, die Anzeige könnte auch bei verwandten Abfragen wie „Fluglinien Europa“ und „Kreuzfahrten Europa“ geschaltet werden. Um sicherzustellen, dass die Anzeige nicht für solche Suchvorgänge geschaltet wird, werden diese als auszuschließende Keywords hinzugefügt.

Auszuschließende Keywords können den einzelnen Anzeigengruppen oder der gesamten Kampagne hinzugefügt werden. Um sie auf Kampagnenebene hinzuzufügen, klicken Sie auf Kampagnenname und dann auf Keywords. Wählen Sie unter dem Ansichtsmenü „Auszuschließende Keywords“ aus, und fügen Sie dann die auszuschließenden Keywords hinzu. Klicken Sie auf Speichern.

Auszuschließende Keywords sind ein wichtiges Hilfsmittel, um Ihre Ziele für den ROI der Kampagne zu erreichen. Daher sollten sie möglichst oft verwendet werden.

Zielgruppen-Targeting

Mit Zielgruppen-Targeting können Sie eine Kampagne oder Anzeigengruppe auf potenzielle Kunden ausrichten, die bestimmte Kriterien erfüllen, sodass die Chance erhöht wird, dass diese von Ihren Anzeigen erreicht werden.

Sie können Ihre PPC-Anzeigen mithilfe einer Vielzahl von Variablen adressieren und anschließend den Gebotsbetrag erhöhen, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass Ihre Anzeigen geschaltet werden. Die Adressierung Ihrer Anzeigen kann mit vier Zielgruppenvariablen erfolgen: Standort, Uhrzeit, Datum und Gerätetyp. Sie können diese einzeln oder kombiniert einsetzen.

Verhaltensweisen aus der Vergangenheit können auch zur Vorhersage zukünftiger Aktivitäten genutzt werden. Wer jemand ist, beeinflusst die eigenen Kaufvorlieben. So haben beispielsweise bestimmte Altersgruppen oder Geschlechter eine stärkere Affinität gegenüber bestimmten Produktkategorien. Genauso liefert das wo, wann und wie der Suche nützlichen Kontext. Dies wird als Targeting nach Verhalten und Demografie bezeichnet.

Remarketing in der bezahlten Suche

Mit Remarketing in der bezahlten Suche können Sie Ihre Rendite verbessern, indem Sie Ihre Kampagnen für bestimmte Zielgruppen optimieren, nämlich für die Personen, die Ihre Website bereits besucht haben.

Zunächst erstellen Sie eine Remarketing-Liste, um die Zielgruppe auf der Grundlage der Aktionen zu definieren, die Personen auf Ihrer Website ausführen. Dann ordnen Sie die Remarketing-Liste einer Anzeigengruppe zu und optimieren die Anzeigengruppe durch das Anpassen von Geboten, Zielgruppen-Targeting von Anzeigen oder Erweitern von Keywords.

Bevor Sie Zielgruppen mit Remarketing-Listen adressieren können, müssen Sie auch die Universelle Ereignisnachverfolgung (Universal Event Tracking, UET) einrichten, sodass Bing Ads die Daten auf Ihrer Website erfassen kann. Sobald Sie die Liste in Bing Ads erstellt haben, können Sie sie einer Anzeigengruppe zuordnen und eine Gebotsanpassung in Bing Ads Editor festlegen.

Erfahren Sie mehr zum Zuordnen einer Zielgruppe zu einer Anzeigengruppe mit Bing Ads Editor.

Dynamische Texteinfügung

Mit dynamischem Text können Sie spezifische Keywords in Ihre Anzeigen einfügen, Kunden zu bestimmten Angebotsseiten leiten und angepassten Text einfügen. Führen Sie spezifische Schritte aus, um mit der Verwendung von dynamischem Text oder der dynamischen Keyword-Einfügung in Ihren Suchanzeigen zu beginnen.

Wenn Sie bestimmte Keywords in Ihre Anzeigen einfügen möchten, klicken Sie am oberen Rand der Seite auf Kampagnen und dann auf die Registerkarte Anzeigen. Klicken Sie auf Anzeige erstellen.

Klicken Sie unter Anzeigentitel, Anzeigentext, Anzeige-URL und Ziel-URL auf Dynamischer Text, und wählen Sie dann Platzhalter {KeyWord} aus. Sie können {KeyWord} an mehreren Stellen in der Anzeige hinzufügen.

Fügen Sie dem Parameter für dynamischen Text {Keyword} Standardtext hinzu. Ein Beispiel: {Keyword:default}. Klicken Sie auf Speichern.

Mit dynamischen Textparametern können Sie automatisch anpassen, was in Ihrer Anzeige mit dynamischer Keyword-Einfügung basierend auf den Suchvorgängen der Benutzer angezeigt wird, indem Sie die Parameter für dynamischen Text in einen Teil der Anzeige einfügen. Dies bedeutet, dass Ihre Anzeigen dynamisch auf das aktualisiert werden, wonach Personen suchen.

Berichte

Dank der Bing Ads-Berichte können Sie Statistiken zur Ihren Kampagnen mithilfe von ausgewählten Kennzahlen nachverfolgen, die für Sie von Bedeutung sind. Wenn Sie Leistungsberichte ausführen, die Sie aus den Statistiken der Verfolgung gewonnen haben, können Sie fundierte Entscheidungen zu Ihrem Werbebudget und Ihren Ausgaben sowie zur Anzeigen- und Keyword-Performance treffen. 

Berichte

Es folgen wichtige Berichte, die Sie zu Rate ziehen können, um die Relevanz und Wirksamkeit Ihrer Kampagnen sowie die Sichtbarkeit, Klickrate und Abschlussrate Ihrer Anzeigen zu verbessern.

  • Anhand der Berichte Keyword, Kampagne, Anzeige und Anzeigengruppe erfahren Sie, welche Kampagnen eine gute Performance erzielen und wie Ihre Keywords zur Kampagnen-Performance beitragen.
  • Mit dem Bericht Suchbegriff können Sie ermitteln, welche Keywords dazu führen, dass Ihre Anzeigen geschaltet werden.
  • Der Bericht Anteil der Aufrufe enthält richtungsweisende Daten, die Ihnen als Schätzung der Bereiche dienen, in denen Sie gegenüber Wettbewerbern im Markt schlechter abschneiden.

Leistungsberichte können für ein Konto, eine Kampagne, Anzeigengruppe, ein Keyword, eine Ziel-URL, Anzeige, einen dynamischen Anzeigentext, eine Websiteplatzierung, einen Herausgeber und eine Suchabfrage ausgeführt werden. Anschließend können Sie Ihre Anzeigenkampagnen auf der Grundlage Ihrer Erkenntnisse aus dem Bericht optimieren.

Ein Bericht zur Keyword-Performance zeigt die Impressionen, Klicks, Klickrate, Qualitätsauswertung, das Gebot, die Kosten pro Klick, Position und Abschlüsse für jedes einzelne Keyword in Ihrer Kampagne. So können Sie ermitteln, welche Keywords Ihre Anzeigen auslösen und Klicks erhalten. Sie können auch Keywords ermitteln, die nicht erwartungsgemäß funktionieren, um zu entscheiden, ob diese gelöscht werden sollten.

Sie können auch einen Standardbericht anpassen und speichern, wenn Sie ihn später auf einfache Art erneut ausführen möchten. In einigen Fällen kann es auch wünschenswert sein, einen Bericht zu planen oder Berichte zum Vergleichen von Zeiträumen zu verwenden, um die Performance Ihrer Anzeige nachzuvollziehen.

Bing Ads-Berichte werden nach fünf Berichtsarten kategorisiert, wobei für jede Art Unterkategorien vorhanden sind. Beispiele sind „Rendite“ und „Rendite der Anzeigenausgaben“, die zur Verbesserung der Optimierung von PPC-Kampagnen herangezogen werden können:

  • Performance-Berichte verfolgen die Performance einer Anzeigenkampagne auf den Ebenen von Konto, Kampagne, Anzeigengruppe oder eines bestimmten Keywords nach.
  • Berichte vom Typ Änderungsverlauf verfolgen die an den Kampagnen vorgenommenen Änderungen nach.
  • Targeting-Berichte verfolgen nach, welche Zielgruppen von einer Kampagne erreicht werden.
  • Berichte vom Typ Kampagnenanalyse verfolgen Abschlüsse, Umsatz aus Abschlüssen, Werbekosten und Besucherverhalten auf Ihrer Website nach.
  • Berichte vom Typ Abrechnung und Budget verfolgen Ihre Ausgaben zulasten des Kampagnenbudgets nach.

Empfehlungen

Sie können nun von jeder beliebigen Stelle auf der Bing Ads-Seite aus auf die Seite Empfehlungen gelangen. Auf dieser Seite können Sie spezifische und personalisierte Schritte ausführen, um die Performance Ihrer Anzeigenkampagne zu optimieren. Sie zeigen die bestehenden Möglichkeiten auf und deren geschätzte Auswirkungen. Sie werden z. B. daran erinnert, dass Sie Keyword-Gebote erhöhen können, damit Ihre Anzeigen häufiger geschaltet werden als die Ihrer Konkurrenten. Wenn Sie dies umsetzen, können Ihre Anzeigen häufiger geschaltet werden als die Ihrer Konkurrenten, wenn Sie z. B. einfach das Gebot für 22 Keywords erhöhen.

Startseite für Empfehlungen

Sie können auf eine der Schaltflächen Empfehlungen anzeigen klicken, um Vorschläge in einer einfachen Ansicht oder in einer erweiterten Ansicht anzuzeigen. Die einfache Ansicht ist die Standardansicht. Die erweiterte Ansicht ist eine detaillierte Darstellung in Tabellenform, in der Sie Empfehlungen überprüfen, anwenden oder verwerfen können. Sie können zwischen der einfachen Ansicht und der erweiterten Ansicht wechseln, wobei Ihre letzte Einstellung gespeichert wird.

Startseite für Empfehlungen

Sitelink-Erweiterungen stellen eine Möglichkeit zur Verbesserung Ihrer Klickrate (Click-Through Rate, CTR) dar. Sie fügen Ihrem Anzeigentext eine handvoll Deep-Links zu bestimmten Seiten auf Ihrer Website wie Produktkategorien, schnelle Aktionen oder Kontaktinfos hinzu. Mit dieser Erweiterung wird die Sichtbarkeit Ihre Anzeige für Suchmaschinennutzer erhöht, was zu mehr Klicks auf Ihrer Website führen kann.

Klicken Sie zum Festlegen einer Sitelink-Erweiterung am oberen Rand der Seite auf Empfehlungen. Wenn Sie den Vorschlag bearbeiten können, klicken Sie auf Ansicht, um Änderungen vorzunehmen. Wenn Sie den Vorschlag übernehmen möchten, überprüfen Sie die geschätzte Verbesserung, und klicken Sie dann auf Anwenden. Wenn Sie den Vorschlag löschen möchten, klicken Sie auf Verwerfen.

Erfahren Sie mehr zum Verbessern Ihrer Kampagne mit Bing Ads-Empfehlungen.

Besondere Funktionen

Ein wichtiger Teil bei der PPC-Optimierung stellt die konstante Nutzung der Bing Ads-Ressourcen dar, die Sie beim Steigern der Performance unterstützen sollen. Nutzen Sie die folgenden Bing Ads-Funktionen, um Ihre Kampagnen zu überprüfen und zu verbessern:

  • In der Kontozusammenfassung können Sie überprüfen, ob Ihr Budget ausgeschöpft ist.
  • Mit der universellen Ereignisnachverfolgung können Sie ein Tag auf Ihrer Website einfügen, Kundenabschlüsse nachverfolgen und das Verhalten von Besuchern auf Ihrer Website nachvollziehen.
  • Mit Bing Ads Intelligence können Sie Excel zum Erstellen von Keyword-Listen verwenden und deren Performance einschätzen.
  • In der redaktionellen Prüfung von Bing Ads erhalten Sie Warnungen und Meldungen in Bezug auf den Stil, die während der Erstellung von Anzeigen und dem Auswählen von Keywords angezeigt werden. Zudem wird Ihre Anzeige hier entweder als „Aktiv“ oder „Ausstehend“ angezeigt. Falls Ihre Anzeige abgelehnt wurde, finden Sie hier entsprechende Optionen für Ihr weiteres Vorgehen.

Sehen Sie sich ein Video an zum Optimieren von PPC und zum Optimieren Ihrer Bing Ads-Kampagne.  

Zusammenfassung

Die PPC-Kampagnenoptimierung ist ein wichtiger Teil Ihrer gesamten Werbestrategie. Bing Ads stellt Ihnen mehrere Möglichkeiten zum Steigern der Performance bereit, darunter Tools zum Ermitteln von auszuschließenden Keywords, zum Adressieren der richtigen Zielgruppe und zur Verwendung von dynamischem Text. Mithilfe der Berichterstellungstools können Sie Ihre Performance überprüfen, weitere Tools unterstützen Sie bei der Verbesserung der in den Berichten enthaltenen Faktoren und Erkenntnisse.

In nachfolgenden Schulungen werden alle diese Themen noch ausführlicher behandelt.

Vielen Dank, dass Sie diese Schulung zur Einführung in die Kampagnenoptimierung gelesen haben. Setzen Sie Ihre Schulung fort, oder legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung ab, um akkreditiert zu werden.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.