Zu Hauptinhalt springen

Bing Ads bietet eine Reihe von benutzerfreundlichen Funktionen, die Anzeigenerweiterungen genannt werden, mit denen Unternehmen effektivere Anzeigen erstellen und Kunden auf PCs, Tablets und mobilen Geräten ansprechen können. Derzeit stehen neun Arten von PPC-Anzeigenerweiterungen zur Verfügung. Zusätzlich können Sie dank optimierter Sitelinks eine zweizeilige Beschreibung hinzufügen und größere Überschriften verwenden. Erweiterungen können nun auf Kontoebene zugeordnet werden.

Nach Absolvierung dieser Schulung zu Anzeigenerweiterungen kennen Sie die folgenden Verfahren:

  • Erstellen von Sitelink-Erweiterungen, durch die Kunden zu bestimmten Seiten Ihrer Website weitergeleitet werden.
  • Aktualisieren Ihrer vorhandenen Sitelink-Erweiterungen mit der Option Optimierte Sitelinks.
  • Verwenden von Standorterweiterungen zum Anzeigen von lokalen Unternehmensinformationen.
  • Erstellen von Anruferweiterungen mit Ihrer Unternehmenstelefonnummer oder einer Weiterleitungsnummer, die eine bessere Analyse ermöglicht.
  • Nutzen von Callout-Erweiterungen, um Ihr Unternehmen hervorzuheben.
  • Nutzen von Rezensionserweiterungen zur Schaffung von Kundenvertrauen durch positive Rezensionen von Drittanbietern.
  • Erstellen von Snippet-Erweiterungen zum Hervorheben besonderer Produkte und Dienstleistungen.
  • Nutzen von App-Erweiterungen zum Werben für Ihre App.
  • Nutzen von Bilderweiterungen zum Hinzufügen von grafischen Elementen zu Ihrer Anzeige.

Sitelink-Erweiterungen

Sitelink-Erweiterungen sind Links in Ihren Anzeigen, über die der Kunde auf verschiedene Seiten Ihrer Website gelangt. Dadurch können Ihre Kunden auf einfache Art und Weise auf die gesuchten Informationen zugreifen. Dies kann zu einer Steigerung sowohl der Klickrate (CTR) als auch der Abschlüsse führen.

Eine Verbesserung der Klickrate ergibt sich nicht nur aus dem Verhältnis von Keyword und Anzeigenrelevanz, sondern sie zeigt an, wie gut Sie Ihren potenziellen Kunden zeigen können, dass Sie die Produkte haben, nach denen diese suchen. Wenn Sie als Einzelhändler z. B. auf markenrechtlich geschützte Begriffe bieten, kann es sinnvoll sein, eine Anzeigenerweiterung für die Seite mit der Geschäftssuche einzuschließen. Weshalb? Daten zum Suchverhalten zeigen, dass Personen, die einen Shopnamen in das Suchfeld eingeben, häufig nach grundlegenden Informationen wie Standort und Öffnungszeiten des Shops suchen.

Mit Sitelink-Erweiterungen können Sie Links zu Ihren Anzeigen hinzufügen. Dies ist besonders für mobile Verbraucher wichtig, die sofort aktiv werden möchten, wenn sie unterwegs sind und raschen Zugang zu Ihren Unternehmensinformationen benötigen. Sie können jeder Kampagne bis zu zwanzig Sitelink-Erweiterungen hinzufügen. Sie gelten für alle Anzeigengruppen und Anzeigen in Ihrer Kampagne.

Bing Ads blendet Sitelink-Erweiterungen nur im Hauptbereich und nur für Anzeigen und Kampagnen mit hoher Qualität ein. Stellen Sie daher sicher, dass Sie die Sitelink-Erweiterungen nur den Kampagnen mit der besten Performance hinzufügen. Es kann einige Zeit dauern, bis Sitelink-Erweiterungen in neuen Kampagnen eingeblendet werden, da zunächst eine Verlaufs- und Qualitätsauswertung erstellt werden muss.

Sitelink-Erweiterungen

Standardmäßig werden Sitelink-Erweiterungen auf Kampagnenebene festgelegt, Sie können Sitelinks jedoch auch auf Anzeigengruppenebene festlegen. Durch das Angeben der Sitelinks auf Anzeigengruppenebene werden die mit der Kampagne verknüpften Sitelinks außer Kraft gesetzt.

Wenn Sie die Ebene auswählen möchten, auf der die Änderungen vorgenommen werden sollen, wählen Sie unter der Registerkarte Anzeigenerweiterungen die Option Kampagne oder Anzeigengruppe aus. Wählen Sie zum Erstellen neuer Sitelink-Erweiterungen für Anzeigen auf der Seite Alle Kampagnen  die Registerkarte  Anzeigenerweiterungen  aus. Klicken Sie auf  Anzeigenerweiterung  erstellen.

Anzeigenerweiterung erstellen

Wählen Sie die Kampagne aus, der Sie neue Sitelink-Erweiterungen zuordnen möchten, und fügen Sie dann bis zu 35 Zeichen als Beschreibung hinzu. (Nur wenn beide Zeilen ausgefüllt sind, werden optimierte Sitelinks angezeigt.) Klicken Sie auf Speichern.

Wenn Sie vorhandene Sitelink-Erweiterungen aktualisieren möchten, klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Sie sehen eine Liste aller verfügbaren Bing Ads-Anzeigenerweiterungen. Wählen Sie die Kampagne aus, der Sie zusätzlichen Text hinzufügen möchten, indem Sie das Feld auf der linken Seite aktivieren. Wählen Sie im Dropdownmenü „Bearbeiten“ die Option Erweiterung bearbeiten aus.

Wenn Sie eine vorhandene Sitelink-Erweiterung löschen möchten, wechseln Sie zur Seite Kampagnen, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Suchen Sie die zu löschende Sitelink-Erweiterung, und aktivieren Sie dann das links neben dieser Erweiterung angezeigte Kontrollkästchen. Klicken Sie auf Löschen und dann auf Speichern.

Klicks auf Sitelink-Erweiterungen können mithilfe von benutzerdefinierten URL-Parametern nachverfolgt werden.

Optimierte Sitelinks

Mit optimierten Sitelinks können Sie mehr Aufmerksamkeit auf Ihre Anzeigen lenken, indem die Anzeige vergrößert wird. Sie können nun bis zu zwei Zeilen mit beschreibendem Text unter jeder Sitelink-Erweiterung hinzufügen.

Anzeigenerweiterung erstellen

Für jede Zeile in optimierten Sitelinks gilt ein Zeichenlimit von 35 Zeichen (insgesamt 70 Zeichen für beide Zeilen). Es hat sich jedoch bewährt, weniger als 25 Zeichen zu verwenden, falls abgeschnittener Text für kleine Displays aktiviert ist.

Optimierte Sitelinks werden nur im Hauptbereich an der 1. Anzeigenposition eingeblendet. (Dies ist die erste Anzeige auf einer Seite mit Suchergebnissen.) Sie müssen also ein wettbewerbsfähiges Gebot abgeben, wenn Sie diese Funktion nutzen möchten. Es hat sich bewährt, stark nachgefragte Keywords (wie z. B. markenrechtlich geschützte Begriffe) einzuschließen, dazu bestimmte Preisdetails und Aufrufe zum Handeln.

Eine Anzeige kann zwei, vier oder sechs optimierte Sitelinks mit Beschreibungen bzw. vier oder sechs Sitelink-Erweiterungen in einer einzelnen Zeile ohne Beschreibungen anzeigen. Dies wird von Bing bestimmt.

Hinweis: Sitelinks bzw. optimierte Sitelinks können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

Standorterweiterungen

Mit Standorterweiterungen können Sie die Adresse des Unternehmensstandorts einblenden, der sich am nächsten beim Kunden befindet. Sie können zudem eine lokale Telefonnummer angeben. Außerdem können Kunden, die Ihre Anzeige auf einem Smartphone betrachten, einfach auf das Telefonhörer-Symbol tippen, um Sie direkt anzurufen.

Mit Standorterweiterungen können Sie verschiedene Standorte für unterschiedliche Kampagnen festlegen. Nun können mehrere Marken innerhalb desselben Kundenkontos Standorterweiterungen verwenden. Die Unternehmensstandorte, die als zentraler Punkt für das Targeting nach Umkreis verwendet werden, werden zu benutzerdefinierten Standorten migriert und die vorhandenen Kampagnen problemlos weiter ausgeführt.

Festlegen von Standorterweiterungen C:\Users\Davids\AppData\Local\Temp\SNAGHTML5167c41a.PNG

Sie können mehr Raum nutzen, indem Sie bis zu zwei der am nächsten gelegenen Standorte in Ihrer Anzeige einblenden. (Der Radius der Standortanzeige beträgt ca. 80 Kilometer. Wenn sich innerhalb einer Entfernung von 80 Kilometern kein eingegebener Unternehmensstandort befindet, wird in der Anzeige kein Standort eingeblendet.)

Festlegen von Standorterweiterungen

Benutzer können auf Wegbeschreibung klicken, um zu Ihrem Geschäft zu gelangen. Das Ziel wird sofort in die Wegbeschreibung einer Karte eingefügt, auch der Standort des Smartphone-Nutzers wird automatisch ausgefüllt, wenn die Nutzung des eigenen Standorts genehmigt wurde. Die Route wird berechnet, und ein Kunde kann schon in Sekundenschnelle auf dem Weg zu Ihnen sein.

Hinweis: Alle Klicks auf Wegbeschreibung sind fakturierbar und kosten dasselbe wie Klicks auf den Titel.

Standorterweiterungen auf Smartphones

Zusätzlich zur Anzeige Ihres Standorts bieten Standorterweiterungen für iPhone-Benutzern auch eine einfache Möglichkeit, über Ihre Anzeige eine Fahrt zu Ihrem Unternehmen anzufordern. Das Feature zum Anfordern einer Fahrt in Standorterweiterungen funktioniert wie eine Anmerkung, die automatisch eingeschlossen werden kann und keine zusätzliche Einrichtung erfordert. Ein Kunde kann auf das Fahrt-Symbol in Ihrer Anzeige klicken, wodurch die Uber-App gestartet wird. Wenn der Kunde an seinem Uber-Konto angemeldet ist, wird das Ziel mit Ihrer Adresse ausgefüllt. (Zur Abmeldung beim Feature zum Anfordern einer Fahrt müssen Kunden sich an den jeweiligen Account Manager oder an den Support wenden.)

Funktion zum Anfordern einer Fahrt

Standorterweiterungen werden in der Verwaltungsansicht von Anzeigenerweiterungen erstellt. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Sie können die Option Erweiterung erstellen und anschließend eine Kampagne sowie ein Land/eine Region auswählen. Vorhandene PPC-Anzeigenerweiterungen können auf dieser Registerkarte bestimmten Kampagnen hinzugefügt werden.

Von Ihnen erstellte Standorte werden auf sämtliche Ihrer Kampagnen angewendet, die eine bestimmte Kunden-ID aufweisen. Stellen Sie auch sicher, dass Standorterweiterungen auf Kampagnenebene aktiviert und auf alle Anzeigengruppen und Anzeigen der Kampagne angewendet werden.

So wie bei der Klickoption Wegbeschreibung sind auch alle Klicks auf das Symbol zum Anfordern einer Fahrt fakturierbar und kosten dasselbe wie Klicks auf den Titel.

Hinweis: Standorterweiterungen können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

Anruferweiterungen

Bei Standorterweiterungen werden eine Adresse und Telefonnummer einer lokalen Niederlassung angegeben. Mithilfe von Anruferweiterungen können Sie jedoch eine Telefonnummer bereitstellen, die nicht für einen bestimmten, sondern für alle Standorte gilt, an denen Ihre Anzeigen geschaltet werden.

Anruferweiterungen

Ein weiterer Vorteil von Anruferweiterungen besteht darin, dass Sie Ihre Anzeigen als Nur-Anruf-Anzeigen kennzeichnen können. Bei Nur-Anruf-Anzeigen können Smartphone-Benutzer nicht auf Websitelinks in Ihren Anzeigen tippen. Stattdessen ist Ihre Telefonnummer der einzige Link, auf den die Benutzer tippen können. Durch Tippen auf den Link mit Ihrer Telefonnummer wird ein Anruf getätigt und Ihnen werden Gebühren in Höhe Ihres Gebotsbetrags berechnet (genauso, als hätte der Benutzer auf einen Websitelink geklickt).

Bei Anruferweiterungen haben Sie zwei Möglichkeiten: Nutzen Sie Ihre eigene Telefonnummer oder eine Bing Ads-Weiterleitungstelefonnummer. Wenn Sie eine Weiterleitungstelefonnummer verwenden, weisen wir eine eindeutige Telefonnummer zu, die in Ihrer Anzeige angezeigt wird. Wenn ein Kunde diese Nummer anruft, wird der Anruf an Ihre geschäftliche Telefonnummer weitergeleitet.

Anruferweiterungen können in Kombination mit Standorterweiterungen verwendet werden. Wenn Sie beide Funktionen gleichzeitig nutzen, sind die angezeigten Telefonnummern sowie die Verfügbarkeit von Anruf per Mausklick von dem Gerät abhängig, auf dem die Anzeige geschaltet wird.

Beim Erstellen von Anruferweiterungen geben Sie an, wo und wie Ihre Telefonnummer angezeigt wird. Es stehen zwei Arten von Anzeigenerweiterungen und Berichten zur Verfügung:

Alle Geräte (PCs, Tablets und Smartphones)

Es wird eine bereitgestellte Weiterleitungsnummer in Ihren Anzeigen eingeblendet – Sie entscheiden, ob es sich um eine lokale oder gebührenfreie Telefonnummer handelt. Bei dieser Option ist die Bing-Anrufnachverfolgung aktiviert. Sie erhalten spezifische Daten zu Nachverfolgung und Analyse und können zahlreiche Details zu Anrufen und Kampagnen überwachen: Beispiele sind Anruftyp, Dauer und Ortsvorwahl. Wenn Sie mehr Informationen über Ihre Kunden haben, können Sie Ihre Kampagne einfacher optimieren. (Verfügbar nur in den USA und im Vereinigten Königreich.)

Nur für Smartphone

Suchmaschinennutzer können Ihr Unternehmen direkt über die Bing-Suchergebnisse von jedem Gerät aus anrufen. Wenn der Anruf über Smartphone erfolgt, können Kunden zum Anrufen einfach auf Ihre Nummer tippen. Auf PCs und Tablets sind Sie über einen kostenlosen Skype-Anruf erreichbar – eine exklusive Funktionen von Bing Ads-Anruferweiterungen.

Wenn Suchmaschinennutzer über die Bing-Suchergebnisse zum Anrufen klicken, zahlen Sie für jeden Anruf die üblichen Kosten pro Klick – dasselbe wie für einen Klick auf Ihre Textanzeige.

Hinweis: Anruferweiterungen stehen in den USA und im Vereinigten Königreich auf allen Geräten zur Verfügung. In allen anderen Bing Ads-Märkten sind Anruferweiterungen nur auf Smartphones verfügbar.

Wichtig:

  • Für die Option von Anruferweiterungen auf allen Geräten (Smartphones, PCs und Tablets) ist eine Bing Ads-Anruferweiterungsnummer erforderlich. Sie bietet Zugriff auf eine ausführliche Anrufanalyse.
  • Die Option Nur Smartphones für Anruferweiterungen ermöglicht die Verwendung einer geschäftlichen Telefonnummer. Die Performance-Analyse schließt Impressionen und Klickdaten ein. Anrufspezifische Analysedaten sind nicht verfügbar.

Hier erfahren Sie mehr zum Hinzufügen von Anruferweiterungen zu Ihrer Anzeige und zur Verwendung von Anruf- und Standorterweiterungen. Zudem erhalten Sie Informationen zum Hinzufügen einer klickbaren Telefonnummer zu Ihrer Anzeige.

Hinweis: Anruferweiterungen können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

Callout-Erweiterungen

Callout-Erweiterungen stellen zusätzlichen Text bereit, der die Produkte und Angebote Ihrer Website hervorhebt. Auf diese Erweiterung kann nicht geklickt werden, und sie kann zusätzlich zu Ihrer Anzeigenbeschreibung angezeigt werden. Wenn Sie weitere Informationen zu Ihrer Website bereitstellen, kann Ihre Anzeige dadurch für potenzielle Kunden mehr Relevanz erhalten.

Callout-Erweiterungen

Jeder Kampagne und Anzeigengruppe können 20 Callout-Erweiterungen zugeordnet sein, und mindestens 2 Callout-Erweiterungen müssen mit der Kampagne oder Anzeigengruppe verknüpft sein, damit die Zusatzinformationen geschaltet werden. Beachten Sie, dass in Ihren Anzeigen nicht immer Zusatzinformationen angezeigt werden. Und wenn Zusatzinformationen angezeigt werden, kann deren Format variieren. Callout-Erweiterungen können Ihrer Anzeige kostenlos hinzugefügt werden.

Auf den Text von Callout-Erweiterungen kann nicht geklickt werden, und er hat eine andere Farbe als die anderen Erweiterungen. Es können vier Elemente pro Anzeige eingeblendet werden, und jede Zusatzinformation darf maximal 25 Zeichen enthalten. Callout-Erweiterungen können für Anzeigen im Hauptbereich geschaltet werden. Klicken Sie zum Erstellen einer Erweiterung mit Zusatzinformationen am oberen Rand der Seite auf Kampagnen. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Klicken Sie auf Callout-Erweiterungen (falls dies noch nicht ausgewählt ist), und wählen Sie Kampagne oder Anzeigengruppe aus. Klicken Sie auf Anzeigenerweiterung erstellen.

Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe aus, der Sie die Erweiterung hinzufügen möchten. Klicken Sie auf Neue Erweiterung mit Zusatzinformationen hinzufügen. Geben Sie den Text für die Zusatzinformation ein, und klicken Sie auf Speichern.

Callout-Erweiterungen können mit Bing Ads Editor verwaltet werden. Erstellen Sie eine gemeinsame Erweiterung mit Zusatzinformationen aus der gemeinsamen Bibliothek, und ordnen Sie sie mehreren Kampagnen und Anzeigengruppen zu.

Hinweis: Callout-Erweiterungen können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

Snippet-Erweiterungen

Stellen Sie mit Snippet-Erweiterungen potenziellen Kunden mehr Kontext zu einem spezifischen Aspekt Ihrer Produkte und Dienstleistungen bereit. Ein Snippet besteht aus einem Header und einer Liste mit 3-10 Werten, die dem Header entsprechen. Sie können z. B. den Header „Marken“: und die Werte „Windows, Xbox, Skype“ nutzen, damit Ihre Kunden wissen, welche Marken in Ihrem Shop verfügbar sind.

Auf diese Erweiterung kann nicht geklickt werden, und sie wird wie andere Erweiterungen auch zusätzlich zu Ihrer Anzeigenbeschreibung angezeigt. Snippets haben keinen Einfluss auf die anderen Erweiterungen, die Sie bereits verwenden.

Snippet-Erweiterungen

Einer Kampagne oder Anzeigengruppe können 20 Snippet-Erweiterungen zugeordnet sein. Snippets können Ihrer Anzeige kostenlos hinzugefügt werden, es dürfen jedoch keine Informationen wiederholt werden, die bereits in der Anzeige enthalten sind.

Klicken Sie zum Erstellen einer Snippet-Erweiterung am oberen Rand der Seite auf Kampagnen. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Klicken Sie auf Snippet-Erweiterungen (falls dies noch nicht ausgewählt ist), und wählen Sie Kampagne oder Anzeigengruppe aus.

Klicken Sie auf Anzeigenerweiterung erstellen. Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe aus, der Sie die Erweiterung hinzufügen möchten. Klicken Sie auf Neue Snippet-Erweiterung hinzufügen. Wählen Sie den Header aus der voreingestellten Liste in Ihrer spezifischen Sprache aus. Geben Sie mindestens 3 Snippetwerte der Produkte oder Dienstleistungen ein, die sich auf die ausgewählte Überschrift beziehen. Klicken Sie auf Speichern.

Das Diagramm unten zeigt den Unterschied zwischen Callout-Erweiterungen und Snippet-Erweiterungen:

Callout-Erweiterungen und Snippet-Erweiterungen

Hinweis: Snippet-Erweiterungen können NUR IN DER BENUTZEROBERFLÄCHE erstellt und bearbeitet werden.

 

Rezensionserweiterungen

Mit Rezensionserweiterungen werden positive Rezensionen von Drittanbietern in Ihren Suchanzeigen hervorgehoben. Unter dem beschreibenden Anzeigentext wird ein kostenloser, klickbarer Link eines vertrauenswürdigen Drittanbieters eingeblendet. Dadurch wird Kundenvertrauen aufgebaut, und die Welt erfährt, was andere über Ihr Unternehmen sagen. Jeder Kampagne und Anzeigengruppe können 20 Rezensionserweiterungen zugeordnet sein.


Rezensionserweiterungen 

So erstellen Sie eine Rezensionserweiterung: Klicken Sie zunächst am oberen Rand der Seite auf Kampagnen. Klicken Sie auf die Registerkarte Anzeigenerweiterungen. Klicken Sie auf Rezensionserweiterung (falls dies noch nicht ausgewählt ist), und wählen Sie Kampagne oder Anzeigengruppe aus. Klicken Sie auf Anzeigenerweiterung erstellen.

Wählen Sie die Kampagne oder Anzeigengruppe aus, der Sie die Erweiterung hinzufügen möchten. Klicken Sie auf Neue Rezensionserweiterung hinzufügen. Geben Sie die Details der Rezensionserweiterung ein, und klicken Sie dann auf Speichern.

Es ist nur eine Rezensionserweiterung pro Anzeige zulässig, und es gelten Limits für Rezensionstext plus Rezensionsquelle von maximal 67 Zeichen. (Die Rezensions-URL ist auf 255 Zeichen einschließlich „http://“ oder „https://“ begrenzt.)

*Verfügbar in allen Märkten außer China, Hongkong (SAR) und Taiwan. Rezensionserweiterungen können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

App-Erweiterungen

App-Erweiterungen sind zusätzliche Elemente Ihrer Anzeige, mit der in Ihrer Anzeige für Ihre iOS-, Android- und Windows-Apps auf PCs, Tablets und Smartphones geworben wird. Mit App-Erweiterungen können Sie gleich zwei Ziele erreichen – das Steigern der Besuche und der App-Installationen. Dies funktioniert geräteübergreifend auf Smartphones, Tablets und PCs.

Sie können App-Erweiterungen in Kampagnen oder Anzeigengruppen ganz flexibel und entsprechend Ihren Bedürfnissen verwalten. Zudem werden Informationen aus dem App Store automatisch in Ihrem Dashboard angezeigt. Beispiele sind Symbole, Bewertungen usw. App-Erweiterungen können darüber Aufschluss geben, welches Gerät und Betriebssystem Ihr Kunde verwendet, und Benutzer direkt zum entsprechenden App Store weiterleiten.

Es folgen einige der Hauptvorteile für die Verwendung von App-Erweiterungen:

  • Sie können Ihrer Anzeige kostenlos eine App-Erweiterung hinzufügen, und Sie müssen nur bezahlen, wenn auf den Link der App-Erweiterung geklickt wird.
  • Wenn Sie für App-Installationen in Ihrer Anzeige mit einem eindeutigen Link und einem Aufruf zum Handeln werben, werden das Herunterladen und die Nutzung Ihrer Apps gefördert, zudem erhöhen sich die Website-Besuche.
  • Klicks und App-Installationen können als Abschlüsse auf Kampagnenebene und Anzeigengruppenebene nachverfolgt werden.*
  • Konfigurieren Sie mehrere Versionen von App-Erweiterungen, die in Ihren Anzeigen rotieren.
  • Ihre App-Erweiterungen werden automatisch aktualisiert, wenn Sie Änderungen an Ihren App-Metadaten vornehmen.

Mit App-Erweiterungen werden das Gerät und Betriebssystem des Kunden automatisch erkannt, und der Benutzer wird, anders als bei Sitelink-Erweiterungen, direkt zum entsprechenden App Store weitergeleitet. Wenn Sie zurzeit eine Sitelink-Erweiterung zum Werben für Ihre App nutzen, wechseln Sie in Zukunft zu App-Erweiterungen. Sitelinks sind hervorragend dazu geeignet, Kunden zu bestimmten Seiten auf Ihrer Website zu führen, sie sind jedoch nicht dazu geeignet, Benutzer direkt zum App Store zu führen. Daher können Kunden mit einem Sitelink möglicherweise an den falschen App Store weitergeleitet werden.

Beispiel für die Verwendung einer App-Erweiterung, um Nutzer zur Verwendung Ihrer App zu animieren

Ziele zum Verfolgen von App-Installationen

Ziele zum Verfolgen von App-Installationen verwenden kein Tag. Deshalb ist es nicht erforderlich, Ihrer Website Code hinzuzufügen, um die Benutzeraktivität zu verfolgen und zu messen. Wenn Sie Ihr Ziel für die Installation der mobilen App erstellen, werden sie automatisch erstellt.

Durch das Verfolgen von Installationen Ihrer App erfahren Sie, was geschieht, nachdem ein Kunde auf Ihre Anzeige klickt. 

Hinweis: App-Erweiterungen können in der Benutzeroberfläche und in Bing Ads Editor erstellt und bearbeitet werden.

Erfahren Sie mehr zum Erstellen einer App-Erweiterung und zum Erstellen eines Ziels für App-Installationen.

Bilderweiterungen

Mit visuellen Elementen können Sie Ihre Anzeigen auffälliger gestalten und Kunden eine bessere Vorstellung davon geben, was sie erwartet, wenn sie auf die Anzeige klicken. Sie können Ihrer Anzeige kostenlos eine Bilderweiterung hinzufügen. Sie zahlen nur, wenn auf den Link der Bilderweiterung geklickt wird.

Bilderweiterungen können erstellt werden, indem Sie zunächst oben auf der Seite auf Kampagnen und dann auf die Registerkarte Anzeigenerweiterung klicken. Klicken Sie auf Bilderweiterungen, wenn diese Option nicht bereits ausgewählt ist. Klicken Sie auf Anzeigenerweiterung erstellen, und wählen Sie die Kampagne aus, der Sie die Bilderweiterung hinzufügen möchten.

Klicken Sie auf Neue Bilderweiterung erstellen. Geben Sie Name/Anzeigetext, eine Beschreibung (optional) und die Ziel-URL (optional) der Bilderweiterung ein.

Wählen Sie unter Ihre Bilder auswählen entweder Vorhandenes Bild oder Ihr Markenlogo auswählen oder Neue Bilder hochladen aus. Klicken Sie auf die Bilder, die in Bing und MSN eingeblendet werden sollen, und überprüfen Sie sie im Bereich Ausgewählte Bilder. Sie können auch auf Sehen Sie sich an, wie Ihre Bilder in einer Anzeige dargestellt werden klicken, um eine Vorstellung davon zu erhalten, wie Ihre Bilder aussehen werden. Klicken Sie auf Speichern.

Bilderweiterung

Erfahren Sie mehr zum Hinzufügen visueller Elemente zu Ihrer Anzeige mit Bilderweiterungen, einschließlich wichtiger Informationen zu Bildspezifikationen und zum Unterschied zwischen Bilderweiterungen und Produktanzeigen. 

Hinweis: Bilderweiterungen können NUR IN DER BENUTZEROBERFLÄCHE erstellt und bearbeitet werden.

Bitte lesen Sie die Bing Ads-Richtlinien für Anzeigenerweiterungen und die zusätzlichen Anforderungen.

Zusammenfassung

Bing Ads-Anzeigenerweiterungen bieten Funktionen, mit denen Sie Ihre Anzeigen erweitern können, sodass potenzielle Kunden Ihre Unternehmensinformationen rascher und einfacher finden können.

Hauptaspekte:

  • Durch das Hinzufügen von Sitelink-Erweiterungen zu Ihrer Anzeige können Sie mehr Kunden auf Ihre Website führen.
  • Mit optimierten Sitelinks wird der Datenverkehr zu Ihrer Website erhöht, und die Größe Ihrer Anzeigen im Hauptbereich wird verdoppelt.
  • Wenn Sie Anruferweiterungen und Standorterweiterungen nutzen, können Kunden, insbesondere die Nutzer von Smartphones, auf einfache Art Kontakt zu Ihrem Unternehmen aufnehmen.
  • Durch das Erstellen von Callout-Erweiterungen, Rezensionserweiterungen und Snippet-Erweiterungen können Sie die Anzeigen-Performance steigern, indem Sie Produkte und Dienstleistungen hervorheben.
  • Mit App-Erweiterungen können Sie die Downloadzahlen Ihrer Apps steigern.
  • Mit Bilderweiterungen können sich Ihre Anzeigen von den Anzeigen der Mitbewerber absetzen.

Vielen Dank, dass Sie die Schulung zu PPC-Anzeigenerweiterungen gelesen haben. Setzen Sie Ihre Schulung fort , oder  legen Sie die Bing Ads Accredited Professional-Prüfung ab , um akkreditiert zu werden.

Bitte beachten Sie, dass u. U. nicht alle Features dieser Schulung in Ihrem Markt verfügbar sind.