Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Bing Ads ist jetzt Microsoft Advertising. Der neue Name steht für die Weiterentwicklung unserer Werbelösungen, damit Sie mehr Kunden erreichen können. Mehr erfahren >

Blog
Page 1 of results

„Come as you are. Do what you love“ - Internationaler GLEAM Summit in Toronto

Microsoft veranstaltete vom 18. April bis 20. April den 2. GLEAM Summit in Toronto. Dieses Event unterstützt die LGBTQ+ Mitarbeiter und ist nur einer der Beiträge unseres Unternehmens zur Förderung von Vielfalt und Inklusion. Die Unterstützung und der Austausch von LGBTQ+ Mitarbeitern und die Stärkung von externen Communities liegen und bei Microsoft am Herzen.

GLEAM Summit im Überblick

Insgesamt nahmen an dem GLEAM Summit über 90 Mitarbeiter aus 20 verschiedenen Ländern teil. An den drei Tagen trafen sich nicht nur die Leiter der einzelnen GLEAM Gruppen (Chapter Leads), sondern auch Unterstützer der GLEAM Gruppen, um voneinander zu lernen und globale Prioritäten festzulegen. Eröffnet wurde der Summit durch das vollständige Führungsteam von Microsoft Kanada, welche persönliche Geschichten aus ihrem Privat- und Geschäftsleben teilten. Hier wurde eine Atmosphäre geschaffen, in welcher gegenseitiger Respekt und Vertrauen großgeschrieben wird.

In den drei Tagen wurde neben dem Teilen vieler persönlicher Geschichten, auch über Vielfalt und Inklusion diskutiert. Außerdem wurden das Programm für Unterstützer der GLEAM Gruppen vorgestellt und globale Richtlinien festgelegt, das Konzept für die Christopher Street Days (kurz CSD) und weitere LGBTQ+ Themen besprochen.

Wir unterstützen offiziell die Verhaltensstandards der Vereinten Nationen zur Bekämpfung der Diskriminierung von LGBTQ+ Mitgliedern, daher war auch der UN Menschenrechtsbeauftragte Fabrice Houdart als Gastredner eingeladen. Er diskutierte angeregt mit den GLEAM Mitgliedern über Menschenrechte. Einer der Hauptgründe, warum Microsoft stets erfolgreich ist, liegt in den unterschiedlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Herkünften, die die Mitarbeiter für das Unternehmen mitbringen. Die Leidenschaft für ihre Arbeit und der Wunsch, gemeinsam auf der Welt etwas zu bewirken verbindet die Microsoft Mitarbeiter.

Aus einer persönlichen Perspektive

Microsoft Deutschland und Bing Ads war mit insgesamt drei Mitarbeitern aus der deutschen GLEAM Gruppe vertreten: Sven Piekowski (Chapter Lead Deutschland), Christoph Waldstein (MSA EMEA GLEAM und D&I Lead), Andreas Dreyer (Global Co-Chair Pride Lead).

„Besonders bewegend war für uns die Reaktion der Menschen, als wir als Teil eines gemeinnützigen Projekts für das LGTBQ+ Jugendzentrum „The 519“ Müll von der Straße einsammelten. Die Menschen in Kanada begrüßten uns sehr offen. Schulkinder aus dem Bus winkten uns zu, Menschen auf der Straße bedankten sich für unsere Arbeit. Es war ein schönes Gefühl, zu helfen.“ berichtet Christoph Waldstein von seinen Erfahrungen.

Die Arbeit ist allerdings noch nicht beendet, denn nicht in jedem Land werden LGBTQ+ Rechte respektiert. Microsoft nimmt daher auch dieses Jahr wieder an dem Christopher Street Day in München teil um für die Gleichheit aller Menschen einzutreten.

Über GLEAM & Friends

GLEAM ist die LGBTQ+ Vereinigung der Mitarbeiter bei Microsoft. Gegründet 1993, besteht sie nun aus über 1.000 Mitgliedern über die ganze Welt verteilt. GLEAM Mitglieder spielen eine entscheidende Rolle dabei, einen inklusiven Arbeitsplatz zu gewährleisten und repräsentieren die Rechte der LGBTQ+ innerhalb der Unternehmung. Dazu nutzen sie die von Microsoft bereitgestellten Ressourcen um diese für die Gleichheit der LGBTQ+ Mitarbeiter in jedem Markt auf der ganzen Welt sicherzustellen.