Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Bing Ads ist jetzt Microsoft Advertising. Der neue Name steht für die Weiterentwicklung unserer Werbelösungen, damit Sie mehr Kunden erreichen können. Mehr erfahren >

Blog
Page 1 of results

Bing Ads Editor: Massenbearbeiten von Kampagnen und Anzeigengruppen mit Mehrfachauswahl, besseres Geräte-Targeting und mehr

Wir haben auf Ihr Feedback gehört. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir einige Verbesserungen an der Benutzerfreundlichkeit und der Performance vorgenommen haben, damit Sie Ihre Kampagnen noch effizienter verwalten können. Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen.


Mehrfachauswahl von Kampagnen und Anzeigengruppen im linken Bereich der Strukturansicht

Sie können nun mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen im linken Bereich der Strukturansicht auswählen. So können Sie die gewünschten Elemente im Raster rasch filtern und in einem Mengenvorgang bearbeiten. Mit diesem Feature können Sie zudem mehrere Elemente im Raster kopieren und in mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen in der linken Strukturansicht einfügen. Darüber hinaus können Sie mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen intuitiv aus der linken Strukturansicht eines Kontos ziehen und in einem anderen Konto ablegen.
 
Hinweis: Dieses Feature wird zurzeit nur in Bing Ads Editor für Windows unterstützt.

 

Mehr Kontrolle beim Verwalten des Geräte-Targeting

Durch das Geräte-Targeting können Sie Ihre Kunden besser erreichen, da Sie steuern können, auf welchem Gerät Ihre Anzeigen geschaltet werden. Dabei stehen die Ziele im Vordergrund, die Ihr Unternehmen auf dem Gebiet der Suchmaschinenwerbung verfolgt. Mit Gebotsanpassungen für jeden Gerätetyp (Computer, Tablet Smartphone) erhalten Sie die Steuerungsmöglichkeiten, die Sie benötigen, um die Performance Ihrer Kampagnen und Ihre Rendite der Anzeigenausgaben effektiv zu verwalten.

Wir haben die nur schwer zu findenden Optionen für das Geräte-Targeting aus dem Dialogfeld mit den Kampagnen- und Anzeigengruppen-Eigenschaften entfernt und Geräteziele im linken Bereich mit der Typenliste hinzugefügt. Dadurch können Sie Ihr Geräte-Targeting direkt im Raster und Editor-Bereich effizienter verwalten.


Leistungsverbesserungen

Eine schnellere Navigation führt zu einer erhöhten Produktivität. Darum haben wir die Art des Zwischenspeicherns von Daten in Bing Ads Editor geändert, sodass Sie schneller als je zuvor durch den linken Ansichtsbereich und den Bereich mit der Typenliste navigieren können. Auch die Geschwindigkeit der Massenbearbeitung im Editor-Bereich wurde erhöht. Unsere internen Tests haben beispielsweise gezeigt, dass das Massenaktualisieren von Geboten für mehrere Keywords gleichzeitig im Durchschnitt 40 % schneller abgeschlossen werden konnte.

Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Statistikansichten geht nun viel schneller. Bing Ads Editor speichert die statistischen Daten jetzt für bis zu fünf Datumsbereiche zwischen, die Sie zuvor verwendet haben. Wenn Sie nun also zu einer Ansicht mit einem zuvor ausgewählten Datumsbereich zurück wechseln, müssen die Daten nicht erneut herunter geladen werden. Der Vorgang nimmt dadurch viel weniger Zeit in Anspruch.

 
 

Verbesserungen beim Targeting nach Umkreis

Sie können nun mehrere Radiusziele für denselben Standort mit verschiedenen Radiuswerten festlegen, wobei Sie die Gebotsanpassung für jedes Ziel ändern können. Sie können z. B. für dieselbe Kampagne oder Anzeigengruppe ein Standortziel von 10 Meilen um Redmond, WA mit einer auf 15 % geänderten Gebotsanpassung verwenden sowie ein Standortziel von 25 Meilen um Redmond, WA mit einer auf 5 % geänderten Gebotsanpassung.

Fragen oder Kommentare?

Nehmen Sie Kontakt mit uns über Twitter auf, besuchen Sie das Forum Bing Ads Answers, oder senden Sie uns Ihr Feedback direkt an BingAds-feedback@microsoft.com.