Zu Hauptinhalt springen
Advertising

Verpassen Sie keine neuen Kunden, die nach Ihnen suchen. JETZT STARTEN >

Blog
Page 1 of results

Eine Anzeige-URL Domain pro Anzeigengruppe

Die Anzeige-URL spielt für den Anzeigentext eine entscheidende Rolle, da sie den Nutzern signalisiert, wohin sie nach dem Anklicken weitergeleitet werden. Ein Beispiel für eine Anzeige-URL wäre “www.Microsoft.com/DynamicsCRM”, die im folgenden Anzeigentext grün hervorgehoben ist.

In der Regel besteht der Zweck einer Anzeigengruppe darin, aufeinander bezogene Anzeigen und Keywords unter einem gemeinsamen Thema zusammenzufassen, weshalb alle Anzeigen dieselbe Anzeige-URL Domain teilen.

Im Rahmen unserer Bemühungen, Nutzern ein qualitativ hochwertiges Erlebnis zu gewährleisten, haben wir beschlossen, eine zusätzliche Überprüfung von Anzeige-URLs durchzuführen, die zu einer Anzeigengruppe gehören. Aus diesem Grund darf ab der ersten Augustwoche nur noch eine einzige Anzeige-Domain mit einer Anzeigengruppe verknüpft werden. Diese Änderung gilt weltweit und betrifft Anzeigengruppen in allen Ländern und Sprachen.

Welche Anzeige-URLs werden zugelassen?

Alle URLs, die auf einer Website gehostet werden, einschließlich der Sub-Domains, die dieselbe Domain teilen, werden zugelassen. Ein Beispiel für die konforme bzw. nicht-konforme Festlegung von Anzeige-URLs in einer Anzeigengruppe ist:

Anzeigengruppe 1

Anzeigengruppe 2

www.test.com

www.test.com

www.test.com/test1

www.sample

www.test.com/test2.aspx

www.test.co.uk

www.en.test.com

www.test.co.in

www.mail.test.com

www.test.mail.com


 

Alle unter „Anzeigengruppe 1" dargestellten URLs sind zulässig, da sie dieselbe Top-Level- oder Stamm-Domain von „test.com" teilen, auch wenn sich die URLs unterscheiden. Die unter „Anzeigengruppe 2" dargestellten URLs sind nicht zulässig, da sie nicht dieselbe Stamm-Domain haben.

Wie erfahre ich, dass meine Anzeigengruppen nicht-konform sind?

Sobald die Richtlinie ab der ersten Augustwoche veröffentlicht ist, beginnen wir, nicht-konforme Anzeigengruppen abzulehnen, und für nicht zugelassene Anzeigen wird folgende Meldung auf der Bing Ads Benutzeroberfläche erscheinen:

Die gleiche Meldung wird im Bing Ads Editor verfügbar sein.

Korrekturmaßnahmeplan

Während die meisten unserer Werbekunden bei Anzeige-URLs bereits der Praxis einer Domain pro Anzeigengruppe folgen, müssen diejenigen, die nicht so vorgehen, Maßnahmen ergreifen. Sollte irgendeine Ihrer Anzeigengruppen mehrere Domains für eine Anzeige-URL umfassen, ordnen Sie die Anzeigen separaten Anzeigengruppen zu, so dass Anzeigen innerhalb einer Anzeigengruppe dieselbe Domain für Anzeige-URLs einbinden. Auf diese Weise vermeiden Sie Störungen, die durch Ablehnungen verursacht werden.

Stellen Sie ebenfalls sicher, dass Anzeige-URL und Angebotsseite-URL dieselbe Top-Level-Domain haben und allen redaktionellen Richtlinien für Anzeige-URLs von Bing Ads entsprechen (nur in Englisch).

Kann ich eine Ausnahmeregelung beantragen?

Obwohl wir anerkennen, dass es Szenarien geben mag, die das Vorhandensein verschiedener Anzeige-Domains erfordern, die mit ein und derselben Anzeigengruppe verknüpft sind, können wir keine Ausnahmen zulassen. Die Einführung dieser Änderung gründet auf unserem Bemühen, es Ihnen zu erleichtern, Ihre Anzeigengruppen besser zu strukturieren.

Vielen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, diese Informationen zu lesen. Und wie immer würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Meinung über Verbesserungen mitteilen würden, mit deren Hilfe wir Ihr Nutzererlebnis mit Bing Ads noch weiter optimieren können. Bleiben Sie mit uns in Verbindung über das Feature Suggestion Forum, über Twitter oder Bing Ads Feedback.